diy plus

Seit 30 Jahren auf der Erfolgsleiter nach oben

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     INDUSTRIE Seit 30 Jahren auf der Erfolgsleiter nach oben Im Jahre 1962 begann Firmengründer Erwin Hymer in Ratzenried im Allgäu erstmals, in kleinem Umfang und mit viel Improvisationstalent, Aluminium-Leitern herzustellen. Heute, 30 Jahre später, zählt Hymer Leichtmetallbau zu den führenden Herstellern von Aluminium-Leitern und -Gerüsten weltweit. Gerade rechtzeitig zu diesem Jubiläumsjahr konnte das Unternehmen, das seinen Firmensitz 1971 nach Wangen-Käferhofen verlegt hat, Ende vergangenen Jahres nun auch umfangreiche Erweiterungsbauten, wie ein repräsentatives Verwaltungsgebäude oder die großzügige Ausstellungshalle, fertigstellen. Diese Erweiterung, ebenso wie vorhergegangene im Fertigungsbereich, stehen als Synonym für die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens Hymer in den letzten Jahren. Innerhalb von nur fünf Jahren konnte das Unternehmen seinen Umsatz verdoppeln. Für das Geschäftsjahr 1991 wird von einem Gesamtumsatz von 58 Mio. DM ausgegangen, das sind rund 20 Prozent mehr als im Jahr davor. Der Anteil des Bereiches Leitern und Gerüste beträgt hierbei 38 Mio. DM oder zwei Drittel. Der Rest entfällt auf den Bereich Fahrzeugtechnik. 30 Prozent des Umsatz wird mit dem Export von Hymer-Produkten in viele Länder der Erde erzielt. Frankreich, die Schweiz, Österreich und Spanien sind heute die größten Auslandsmärkte. Es folgen Skandinavien sowie der Nahe und Mittlere Osten. Verbindungen zwischen den Firmen Hymer Leichtmetallbau in Wangen und dem großen Reisemobil- und Caravan-Hersteller, der Hymer AG in Bad Waldsee, bestehen übrigens nur…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch