diy plus

Neue Studie: Der Gartenmarkt in Österreich

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT Neue Studie: Der Gartenmarkt in Österreich Erst vor wenigen Tagen wurde die neue, umfangreiche und mehrstufig angelegte Studie über den österreichischen Gartenmarkt* fertiggestellt, die die Ergebnisse von 1987 aktualisiert und ergänzt. Sie erlaubt detaillierte Einblicke in das Einkaufsverhalten österreichischer Hobbygärtner. diy hat vorab die Möglichkeit erhalten, Einzelergebnisse zu veröffentlichen. Die aktuelle Studie ist in drei Teile gegliedert: A = Gartenbesitz und Pflege B = Gartengerätebestand und Anschaffungspläne C = Gartengestaltung, Informations- und Beratungsverhalten Die Ergebnisse der Studie zeigen, was der einschlägige österreichische Einzelhandel seit Jahren deutlich spürt: Die Bedeutung der Gartenpflege und Gartengestaltung nimmt weiter zu. Allerdings darf man sich nicht der Illusion hingeben, daß sich Gartenbedarfsartikel problemlos von selbst verkaufen. Es handelt sich überwiegend um beratungsintensive Produkte, die sich nur dort mit dem entsprechenden Erfolg absetzen lassen, wo man diesem Sortiment auch die erforderliche Beachtung und Pflege zukommen läßt. Gartenbesitz Unverändert haben knapp 60 Prozent der österreichischen Haushalte einen Garten zur Verfügung - überwiegend als Eigentum oder Pacht bzw. aufgrund eines Benutzungs- oder Mitbenutzungsrechtes. Da nach den neuesten Zahlen der Volkszählung aus dem Jahre 1991 die Anzahl der Haushalte in Österreich 3,066 Mio. beträgt (mehr als angenommen wurde), ist die absolute Zahl der Gartenbesitzer und -benutzer mit rund 1,8 Mio. anzunehmen. Für rund 10 Prozent der…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch