diy plus

Rheinisch für Fortgeschrittene: hagebaus Marktleiter tagten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL Rheinisch für Fortgeschrittene: hagebaus Marktleiter tagten Eine gelungene Mischung aus Arbeit und Spaß, aus Rede und Gegenrede, aus Erfahrungsaustausch untereinander und handfesten Informationen der Zentrale war die diesjährige nationale Marktleitertagung der hagebau. Und zum Schluß gab es sogar einen “Sieger" zu feiern. hagebau-Aufsichtsratsvorsitzender Konsul Klaus Richter stand vor dem hagebau-Teufelchen den hagebau-Marktleitern Rede und Antwort. Zum Auftakt der nationalen hagebau-Marktleitertagung, die im 2-Jahres-Rhythmus stattfindet - dieses Mal war Köln der Veranstaltungsort - stellte sich Konsul Klaus Richter, Aufsichtsratsvorsitzender der hagebau Handelsgesellschaft, den Fragen und der Kritik der Marktleiter. Bekanntlich kommt den Marktleitern in einer Franchiseorganisation eine besonders wichtige Funktion zu, da sie in der Regel vor Ort stellvertretend für den Baustoffhändler als Franchisenehmer das hagebau-Konzept erfolgreich durchsetzen und unternehmerisch agieren müssen - umso mehr, da es sich bei den hagebau-Gesellschaftern häufig um Baustoffhändler handelt, die das Einzelhandelsgeschäft nicht gelernt haben. Hinzu kommt das natürliche Wettbewerbsgefüge innerhalb verschiedener Bereiche eines Unternehmens, das die hagebau-Marktleiter gelegentlich vor Probleme stellt. Unter anderem war eine Forderung an Konsul Richter, dafür zu sorgen, daß innerhalb der hagebau der Verkauf von Baustoffen nicht mehr “Monopol" des Großhandels sein dürfe, sprich: der Einzelhandel will mehr von der Baustoff-Kompetenz der hagebau-Gruppe…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch