diy plus

Start für siebten Marktkauf-Baumarkt in Ostdeutschland

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL Start für siebten Marktkauf- Baumarkt in Ostdeutschland In Bautzen eröffnete Marktkauf am 8. September seinen siebten ostdeutschen Baumarkt, den 32. der größten AVA-Tochter insgesamt in Deutschland. Damit komplettierte Marktkauf sein dortiges Einkaufszentrum und baute seine Position in der Region als preisaggressiver Massenversorger weiter aus. Das Bau-, Hobby- und Gartencenter führt 40.000 Artikel auf 10.000 qm Verkaufsfläche, inclusive 3.600 qm Freifläche. Eröffnung des Bau-, Hobby- und Garten-Centers am Stadtrand von Bautzen. Trotz naßkalten Wetters warteten Hunderte von Kunden auf Einlaß. Kalt weht der Wind, gelegentlich mit Regenschauern durchsetzt, über das Gelände an der Niederkainaer Straße am Stadtrand von Bautzen. Aber auf dem Parkplatz stehen die Autos dicht an dicht. Und aus einem knallroten Doppelstockbus heraus wird Volksfestatmosphäre verbreitet. Geduldig warten Hunderte von Menschen mit stabilen Einkaufswagen auf Einlaß. An jenem 8. September öffnete das neue Bau-, Hobby- und Gartencenter von Marktkauf seine Pforten. Damit wurde ein Provisorium abgelöst, das seit Oktober 1990 hier bestand. Die Vorderansicht des neuen Gebäudes in typischer Marktkauf-Architektur wird bestimmt durch die verglasten Flächen des Gartencenters und der Lichtkuppel über dem Haupteingang, der einzigen vertikalen Dominante. Mit diesem siebten ostdeutschen Baumarkt steigt die Zahl der Marktkauf-Baumärkte in ganz Deutschland auf 32. (Außerdem gehören zum Unternehmen noch 47 Discount-Warenhäuser, zumeist in Standortkombination mit den…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch