diy plus

BHB: Partner für Handel und Industrie in der DIY-Branche

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     FACHVERBAND Partner für Handel und Industrie der DIY-Branche Zu den Aufgaben und Zielen des neustrukturierten BHB gehört u.a. auch die Koordinierung der Zusammenarbeit von Handel und Industrie der deutschen und europäischen Do-it-yourself-Branche sowie Verbands-Aktivitäten auf der Kölner Eisenwarenmesse mit Fachmesse Bau- und Heimwerkerbedarf. Hierzu befragten wir Wilfried Ristau, den neuen Geschäftsführer des BHB. diy: Zu den Aufgaben und Zielen des BHB zählt auch die Förderung der Zusammenarbeit zwischen Handel und Industrie. Wie soll das im einzelnen geschehen? Wilfried Ristau: Zunächst einmal Grundsätzliches: Der Bundesverband Deutscher Heimwerker- und Baumärkte e.V. - BHB - versteht sich als Fachverband der Do-it-yourself-Branche und vertritt damit die Interessen der Baumärkte, Heimwerkermärkte und Gartenfachmärkte. Damit ist der BHB offen für alle Unternehmen, die fachmarktorientierte Ziele verfolgen in Form von fachmarktorientierten Angebotsformen und gut ausgebildetem Fachpersonal, um die vielfältigen Kundenwünsche über ein breites Spektrum von Service- und Dienstleistungen erfüllen zu können. Wenn wir von fachmarktorientierten Zielen sprechen, so sind auch in Zukunft solche Industrien und Lieferanten unsere Partner, die diese Philosophie primär mit vertreten. Vorstand und Geschäftsführung des BHB haben gemäß dieser strengen Richtlinien die Fördermitglieder des BHB geworben. Mit seinen Fachlieferanten der Branche (Heimwerker-, Bau- und Gartenmarkt-Lieferanten) wird der BHB einen ständigen Dialog führen. Hierzu werden sogenannte…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch