diy plus

Der erste bauMax-Baumarkt in der CSFR

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL Der erste bauMax-Baumarkt in der CSFR Am 26. Februar 1992 wurde in Prag der erste bauMax-Baumarkt, und damit der erste Baumarkt westlichen Zuschnitts überhaupt, eröffnet. In einer 3.500 qm großen Halle innerhalb des Einkaufszentrums Prazska Trznice werden Produkte angeboten, die bisher bei den Heimwerkern der CSFR nur Wunschträume waren. Eine Kundenfrequenz von 20.000 Personen hat das Prager Einkaufszentrum Prazska Trznice tagtäglich vorzuweisen. Das war schon so, bevor sich der erste bauMax-Baumarkt mitten in diesem Einkaufszentrum, übrigens in einer sehr stilvollen, alten Markthalle, niedergelassen hat. Anzunehmen ist, daß der neue bauMax ganz wesentlich mit dazu beitragen wird, daß sich dieser Kundenstrom noch beträchtlich vergrößert. Das Sortiment in Prag umfaßt ca. 15.000 Artikel und setzt sich fast ausschließlich aus Produkten zusammen, die auch in den österreichischen bauMax-Märkten zu finden sind. Bei der Sortimentsgestaltung wurden allerdings weitestgehend die speziellen Bedürfnisse und die geringfügige Kaufkraft der CSFR-Heim- und Handwerker berücksichtigt. Allerdings, die Preise in Prag wurden dem österreichischen Niveau angepaßt, so daß man sich wohl auch mit einem - gemessen an den österreichischen Zahlen - weitaus geringeren Umsatz abzufinden haben wird. bauMax hat sich zum Ziel gesetzt, den Do-it-yourself-Gedanken in der CSFR zu fördern. Eine breite Produktpalette, hohe Qualität zu vernünftigen Preisen sowie fachgerechte Beratung durch das geschulte bauMax-Personal soll es Privatpersonen ermöglichen, verschiedene Tätigkeiten…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch