diy plus

Klee klein aber oho

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT Klee klein aber oho 1.800 qm Verkaufsfläche sind für ein Gartencenter nicht die Welt. Wie man mit vorgegebener Bausubstanz und trotz dieser geringen Fläche einen interessanten Markt schaffen kann, der auf Anhieb bei den Kunden ankommt, zeigt die Rewe-Tochter Klee Gartenfachmarkt in Diez. Pfiffiges und aussagestarkes Klee-Logo, das auf die drei Hauptsortimente hinweist. Diez? - Der kleine rheinland-pfälzische Ort liegt westlich von Limburg, unweit der BAB 3. Hier ist die Kölner Rewe am Ortseingang mit zwei toom-Vertriebsschienen aktiv, einem SB-Warenhaus und einem Non-Food-Markt; außerdem wird das Angebot durch einen Getränkemarkt ergänzt. In dem heutigen Non-Food-Markt befand sich zuvor ein toom-Baumarkt, dem in einem Extra-Gebäude ein toom-Gartencenter angegliedert war (bekanntlich hat die Kölner Rewe mit der Rewe-Leibbrand-Eingliederung die toom-Vertriebsschienen Baumarkt und Gartencenter übernommen). Nach dem Umzug des Baumarktes in ein größeres Gebäude in der Industriestraße blieb das Gartencenter - was in dieser Konstellation, nämlich ohne toom-Baumarkt und angesichts der Rewe-Schiene Klee Gartenfachmarkt wenig Sinn machte. In Sachen Garten ist Klee allemal kompetenter als toom. Also wurde umgewidmet. Wobei Klee-Geschäftsführer Walter Rauschmayer und sein Team beweisen mußten, wie flexibel das Klee-Konzept ist. Die bisherigen Klee-Standorte sind allesamt größer: Recklinghausen hat 2.500 qm, Gladbeck 3.000 qm und das “Flaggschiff" Mülheim gar 5.000 qm. Die Klee-Konzeption ist von vorneherein zweigleisig aufgebaut: Der kleinere…
Zur Startseite
Lesen Sie auch