diy plus

Aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     AKTUELL Bahr in Dresden-Nickern neu Endlich hat Max Bahr in Dresden einen Ersatz für die dortigen provisorischen Baumärkte gefunden: Am Galgenberg/Ecke Donaher Straße konnte ein 15.000 qm großes Gelände erworben werden, auf dem bis zum Herbst 1992 ein 6.000 qm Verkaufsfläche umfassender Baumarkt eröffnet werden soll. Max Bahr betreibt in Dresden zwei provisorische Filialen in angemieteten Hallen (Nickerner Weg und Nöthnitzer Straße). Wachsendes Energiesparbewußtsein sorgt für Umsatzplus Der Gesamtverband Dämmstoffindustrie verzeichnet für 1991 einen Zuwachs des Absatzvolumens von 18,1 Prozent. Gegenüber 1990 wurden 3,1 Mio. cbm Dämmstoffe mehr für den Hochbaubereich eingesetzt. Damit übertraf der Absatz erstmals die Marke von 20 Mio. cbm jährlich. Der GDI führt diesen Mengenzuwachs auf die günstige Baukonjunktur und das deutlich gestiegene Energiesparbewußtsein von Bauherren und Althausbesitzern zurück. Zunehmend werde speziell bei Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen die gleichzeitige Verbesserung der Energieverbrauchs-Situation ins Kalkül gezogen. Dies trifft auch auf die neuen Bundesländer zu, in denen der weitaus größte Anteil der Fördermittel im Programm “Aufschwung Ost" für Wärmedämmung und andere energiesparende Maßnahmen abgerufen wurden. 6.000er Götzen Bis August will Götzen auch in Gotha-Siebleben vertreten sein; errichtet wird derzeit ein Baumarkt mit 5.000 qm Verkaufsfläche plus 1.000 qm Freifläche. Es ist Götzens 36. Baumarkt-Filiale in den neuen Bundesländern. Hornbach: viel vor Im August feiert die Hornbach AG eine weitere…
Zur Startseite
Lesen Sie auch