diy plus

Keramik: Aller Hand vom Hersteller

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT Keramik: Alles aus einer Hand vom Hersteller In den vergangenen Jahren ist das Sortiment an Pflanzgefäßen, Vasen, Töpfen und Schalen, das die Gartencenter anbieten, immer hochwertiger geworden. Die “schöne" Ausstattung liegt im Trend. Gleichzeitig im Trend liegt die Konzentration des Handels auf wenige leistungsstarke Lieferanten mit möglichst kompletten Programmen. Beiden Trends entspricht die Scheurich Keramikfabrik. Ein vielversprechendes Konzept wird Scheurich auf der diesjährigen GAFA präsentieren. Mit der Einführung von “Linea Cotta" - einem Terrakotta-Konzept aus insgesamt sechs verschiedenen Serien, darunter eine Weltneuheit - rundet das Kleinheubacher Familienunternehmen sein Angebot ab und wird zum Vollsortimenter im Bereich der Zier- und Gebrauchskeramik. Um eine optimale Sortimentsstruktur zu erzielen, hat Scheurich sorgfältige Zielgruppen- und Markt-Potential-Analysen durchgeführt und darauf sowohl das Sortiment, die Angebotsform, die Verkaufshilfen wie auch den Vertrieb abgestimmt. Zur bestmöglichen Bedienung der Zielgruppen wird das gesamte Programm getrennt nach Vertriebswegen über zwei Verkaufs-Organisationen angeboten. Die Sortiments- und Vertriebspolitik von Scheurich orientiert sich an folgenden Basiskriterien: marktadäquate Sortimentsbreite: preisaggressive Angebote von Standard-Artikeln bis zu exklusiven Serien im mittleren Preisbereich; durchgängige Produktkonzepte: Kombination attraktiver Einzelthemen zu professionellen Konzepten; attraktive Neuheiten: Schaffung neuer Produkt-Themen durch innovative…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch