diy plus

Personalentwicklung kann man im Handel nicht ernst genug nehmen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     PERSONALMARKETING Personalentwicklung kann man im Handel nicht ernst genug nehmen Während nahezu überall in der Wirtschaft Personal freigesetzt wird, hat der Handel zu wenig Mitarbeiter. Selbst wenn sich das bei zunehmender Arbeitslosigkeit ändern sollte, hat gerade die expansive Baumarkt-Szene immer noch nicht die Leute, die sie dringend braucht: gut ausgebildet und hoch motiviert. Ohne “Do-it-yourself" läuft in Baumarkt-Unternehmen nicht viel. Wie Personalentwicklung in Baumarkt-Unternehmen aussieht, diskutierten auf Initiative und unter der Moderation der bekannten Personalberaterin Brigitte Heiber-Butz exklusiv für diy die Personalchefs von Stinnes, Götzen und Globus. Moderatorin Brigitte Heiber-Butz, bekannteste Personalberaterin der BaumarktSzene. Brigitte Heiber-Butz: Inwieweit nehmen Sie in Ihren Unternehmen Personalentwicklung wirklich ernst? Uwe Lorenz: Im Baumarkt-Bereich ist Personalentwicklung noch ein relativ junger Zweig des Personalmarketing. Im der expansiven Götzen-Gruppe wurde die Personalentwicklung erst kürzlich aufgebaut, ich selbst bin ja erst seit Anfang 1991 im Unternehmen. Gerade die starke Expansion, die Götzen seit 1989 betreibt, macht Personalentwicklung erforderlich, zumal der Markt für Führungsnachwuchs und Führungskräfte angesichts der allgemein starken Expansion in der Baumarkt-Szene und im Handel überhaupt leergefegt ist. Umso ernster nehmen wir die Personalentwicklung. Dazu gehört im Handel, anders als in der Industrie, bereits das Werben um Nachwuchs. Das schlechte Image der Handelsberufe führt dazu, daß…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch