diy plus

Personalentwicklung: Zum Beispiel Götzen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     PERSONAL Uwe Lorenz, Geschäftsführer Personal und Organisation. Personalentwicklung: Zum Beispiel Götzen Das Duisburger Handelsunternehmen Götzen betreibt SB-Warenhäuser, Baumärkte, Parfümerien und Fachmärkte für Sport, Spiel und Freizeit. Seit Öffnung der innerdeutschen Grenze gehört Götzen im Baumarkt-Bereich zu den expansivsten Unternehmen der Branche. Inzwischen betreibt das Familienunternehmen bereits Baumarkt-Filialen in der Tschechei und Griechenland. Aufgrund der starken Expansion gehört Personalentwicklung zu den zentralen Themen bei Götzen. In der expansiven Götzen-Gruppe wurde die Personalentwicklung erst in jüngster Zeit professionalisiert. Dafür steht Personalchef Uwe Lorenz, seit 1991 im Unternehmen, ein. Sein Motto lautet: “Bei Götzen zählt allein die Leistung. Entscheidend sind die fachlichen Fähigkeiten, das Engagement und die Bereitschaft zur Verantwortung und auch dazu, immer wieder Neues zu lernen. Kurz: Bei Götzen kann es jeder zu etwas bringen, wenn er selbst etwas bringt." Götzen bietet als Grundausbildung die Ausbildungswege im Verkauf (Verkäufer/in, Kaufmann/-frau im Einzelhandel) und in der Verwaltung (Kaufmann/-frau Bürokommunikation). Für Azubis im Verkauf sind Haupt- oder Realschulabschluß Voraussetzung. Bei Götzen sind Karrierewege keine Einbahnstraße. Dem Nachwuchs wird während des Berufsweges immer auch die Möglichkeit geboten, aus dem Verkauf in die Zentrale zu wechseln oder umgekehrt vom Schreibtisch in die Märkte. Im Prinzip bieten sich dem Nachwuchs fünf Wege, um bei Götzen Karriere zu machen: 1. Ausbildung…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch