diy plus

Flexible L&ouml

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     NEUHEITEN Flexible Lösung für viele Probleme Seit 25 Jahren erfolgreich am Markt, hat sich die Europlanen GmbH, Hamburg, aus der ehemaligen Pionierrolle heraus zu einer der führenden Spezialfirmen Deutschlands im Mietplanengeschäft mit vielfältigem Im- und Export entwickelt. Europlanen wurde 1969 von Kurt H. Müller-Matthieu gegründet und 1991 von einer Investorengruppe unter Führung der KMH-Konzept-Management Hamburg GmbH übernommen. Europlanen ist damit gleichzeitig Mitglied der KMH-Gruppe, der u.a. die Hallenvermietungs-Firmengruppe Nachbarschulte, Neustadt/Holstein, und die Werkzeugvermietung Hire-Shop, Hamburg, angehören. Die operative Geschäftsführung von Europlanen haben Harald Ahrens und Manfred Bestmann. Europlanen hat 50 Mitarbeiter und erzielte 1993 einen Umsatz von rund 20 Mio. DM. Bei der Entwicklung und Erweiterung des Angebots standen immer die Aspekte Qualität, Schutz, Sicherheit und Service im Vordergrund. Konsequent wurde daher in den vergangenen Jahren die Produktpalette um qualitativ hochwertige und extrem belastbare Folien und Netze, um Industrie-Lager-Zelte, Arbeits- und Partyzelte sowie Leichtbauhallen erweitert. Das Kerngeschäft von Europlanen - d.h. die Vermietung und der Verkauf von Planen als Lager-, Transport- und Wetterschutz - entwickelte sich in den Anfangsjahren aus dem Umschlaggeschäft in den Häfen von Hamburg und Bremen, bevor auch andere Branchen Interesse zeigten. Hierzu zählt nicht zuletzt der Bau- und Baustoffsektor. Die Vorteile der Mietplane sind eindeutig: Sowohl bei kurz- als auch bei langfristigen Einsätzen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch