diy plus

Neues Götzen-flaggschiff: Der 100. Baumarkt in Leipzig

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     JUBILÄUM Neues -Flaggschiff: Der 100. Baumarkt in Leizpig    Kaum war der 50. Götzen-Baumarkt in den neuen Bundesländern - in Neubrandenburg - seiner Bestimmung übergeben, schon stand wieder ein Jubiläum der Duisburger Handelsgruppe auf dem Programm. Vor wenigen Tagen öffnete in Leipzig das neue Götzen-Flaggschiff, der 100. Götzen-Baumarkt, seine Tore. Der 100. Götzen-Baumarkt in Leipzig-Plagwitz am Tage der Eröffnung. Es hatte schon seinen Grund, daß ausgerechnet an einem Super-Standort in Leipzig - also in einer der aufstrebendsten Großstäde der neuen Bundesländer - der 100. Götzen-Baumarkt Mitte März 1994 eröffnet wurde. Immerhin war es die Firma Götzen, die bereits am 19. März 1990 - also fast auf den Tag genau vor vier Jahren - bei Potsdam den ersten Baumarkt westlicher Prägung in der damaligen DDR eröffnete. Und außerdem betreibt das Unternehmen in Ostdeutschland heute mehr Baumärkte als im angestammten westdeutschen Raum. Götzen gestern und heute Am 1. Januar 1994 waren es genau 32 Jahre her, daß Bernhard F. Kochanneck in Duisburg-Rheinhausen von Peter Götzen den vorwiegend auf Großhandel ausgerichteten Lebensmittelhandelsbetrieb übernommen hat. Weitblick war schon immer eine besondere Stärke dieses aktiven Unternehmers. So verwundert es nicht, daß er schon sehr frühzeitig die Richtung erkannte, in die sich die junge deutsche DIY-Branche seinerzeit bewegte. Die Folge war, daß schon 1978 in Moers der erste Götzen-Baumarkt mit einer Verkaufsfläche von 2.100 qm seine Tore öffnete. Und fortan galt sein besonderes Interesse und seine…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch