diy plus

Sichtbare Kompetenz als Markenzeichen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL Das Bauzentrum Klein wirkt schon von weitem sympathisch und einladend. Sichtbare Kompetenz als Markenzeichen Müssen moderne Baumärkte über Verkaufsflächen von 10.000 qm und mehr verfügen? Oder geht es nicht auch eine Nummer kleiner? Eine Antwort auf diese Fragen findet man im Bauzentrum Klein in Niederkassel-Ranzel. Dort hat Rolf Klein einen Verkaufspunkt auf die Beine gestellt, der sich sehen lassen kann. Auf 2.400 qm Bau- und Heimwerkerfachmarkt, 1.000 qm Baustoff-SB-Halle sowie 400 qm Gartenfreifläche wird ein kompetentes Vollsortiment an Baumarktartikeln und Baustoffen angeboten. “Wir wollen 'alles für den Bauherrn' bieten," lautet die Unternehmensphilosophie von Rolf Klein. Randsortimente haben lediglich die Chance, als Aktionsware in den Markt zu kommen. Das heißt aber noch lange nicht, daß sich das Bauzentrum Klein seinen Kunden wie ein Verkaufslager für Baustoffe präsentiert. Ganz im Gegenteil. Der Mannheimer Architekt Wilhelm Koblischek hat einen ausgesprochen harmonisch wirkenden, attraktiven Baukörper entworfen, dessen Erscheinung den Anspruch des Planers widerspiegelt, ein sichtbares Zeichen der Kompetenz zu setzen.   Die diagonale Regalierung braucht zwar Platz, schafft aber Übersicht. Erfolg durch Profil Die sichtbare Holzkonstruktion des Daches vermittelt ein Gefühl der Geborgenheit, breite Lichtbänder erhellen den Raum mit natürlichem Tageslicht, die konsequent diagonal um eine Leuchteninsel angeordnete Regalierung läßt neben breiten Gängen viel Raum für Musteraufbauten und Präsentationen und macht den Markt…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch