diy plus

Prospektplazierung auf dem Prüfstand

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     TITEL Prospektplazierung auf dem Prüfstand Industrie und Handel setzen Prospektmaterial in unterschiedlich starkem Maße zur Information der Baumarktkunden ein. Eine aktuelle Marktstudie des Dr. Höller Marketingservice zeigt die Einsatzschwerpunkte und gibt Hinweise zur Optimierung der Prospektplazierung.    Prospektmaterial im Baumarkt soll den Kunden über Produkte, deren Eigenschaften und Anwendungsbereiche informieren. Um ihre Informationsfunktion erfüllen zu können, müssen die Prospekte im Baumarkt zunächst einmal überhaupt ausliegen. Außerdem müssen die Prospekte dem Kunden so dargeboten werden, daß er auf sie aufmerksam wird. Zur Analyse dieser Grundvoraussetzungen der Werbewirkung der Prospekte hat der Dr. Höller Marketingservice, Essen, eine Studie in insgesamt 41 Baumärkten von 14 führenden Baumarktgruppen durchgeführt. Pro Baumarktgruppe wurden ca. 10.000 qm Verkaufsfläche untersucht. Die Standorte der Baumärkte befinden sich überwiegend in Nordrhein-Westfalen. Ermittelt wurde, von welchen Firmen/Marken Prospekte wie häufig und auf welche Art in den Baumärkten plaziert wurden. Die erhobenen Merkmale pro Prospekt sind: - die Warengruppe - die Produktgruppe - das Seitenformat - die Seitenanzahl - die Herkunftskennzeich- nung - der Plazierungsort - die Plazierungsform - die Auffindbarkeit Insgesamt wurden in den untersuchten Baumärkten auf einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 140.000 qm an 3.755 Standorten Prospekte ausgelegt. Das sind im Durchschnitt 92 Prospektstandorte pro Baumarkt Unterschiedliche Verteilung auf die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch