diy plus

Hagebau überschreitet Grenze zu Österreich

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     ÖSTERREICH Hagebau überschreitet Grenze zu Österreich Die Hagebau Soltau hat mit 18 Unternehmen des österreichischen Baustoffhandels, insbesondere mit der Bautreff-Einkaufs- und Kooperationsgesellschaft, eine gemeinsame Handelsgesellschaft, die Hagebau Österreich, gegründet. Sie hat damit einen ersten Schritt zu ihrem erklärten Ziel getan, durch grenzüberschreitende Aktivitäten der Europäisierung der Märkte Rechnung zu tragen. Die Hagebau Österreich repräsentiert gegenwärtig ein konsolidiertes Geschäftsvolumen von mehr als 3,8 Mrd. öS (rund 540 Mio. DM). Das Kapital in Höhe von 12,95 Mio. öS (ca. 1,84 Mio. DM) wurde je zur Hälfte durch den deutschen und die österreichischen Gesellschafter aufgebracht. Die Geschäftsführung übernehmen Albert Hechenberger, bisher Geschäftsstellenleiter der Bautreff-Zentrale in Linz, und Richard H. Gruber, Geschäftsführer der Hagebau in Soltau. Sitz der neuen Gesellschaft ist Linz-Urfahr. Seit der gescheiterten “Hochzeit" der beiden großen Baumarkt-Gruppen Öbau und Bauwelt ist die Gerüchteküche nicht mehr verstummt. Wer verhandelt mit wem? Welche ausländische Gruppe ist an welcher österreichischen interessiert? Die bereits vorhandene Baumarkt-Dichte in Österreich läßt es für jeden ausländischen Interessenten sinnvoll erscheinen, bestehende Standorte zu übernehmen oder aber sich an starken vorhandenen Organisationen zu beteiligen. Nahezu alle Baumarkt-Gruppen in Österreich haben Expansionspläne, und der Kampf um die letzten weißen Flecken ist längst einem harten Verdrängungswettbewerb gewichen. Speziell 1994 wurden…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch