diy plus

Der 100. Profi steht in Cottbus

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL In Cottbus ist zeitgleich mit dem Start der Profi-Franchise-Partnerschaft der 100. Profi-Fachmarkt für Bauen, Heimwerken und Garten ins Rennen geschickt worden. Daß mit dem Jubiläumsmarkt zugleich ein weiterer Standort in den neuen Bundesländern besetzt werden konnte, freut die NB-Geschäftsleitung besonders, heißt es in einer Presseinformation. Betreiber des modernen Baukaufhauses in zentraler Citylage ist die Handelscentrum Strausberg eG. Mit ihr begann schon 1990 das Engagement des Nürnberger Bund im Osten der Republik. Eine Allianz, die Früchte trägt: Eine Dependance in Strausberg steht schon seit Dezember 1990, ein Stand-alone-Gartencenter unter dem Profi-Lable folgte im April 1991. Cottbus ist damit der dritte Profi-Baustein des aus einer bäuerlichen Handelsgenossenschaft hervorgegangenen Unternehmens.   Das Ferrosafe-Sicherheitsstudio fügt sich gut in die Ladenstruktur ein. Neu bei Profi sind die beleuchteten Sortiments-Hinweise. Der Markt im Untergeschoß der amerikanischen Vorbildern nachempfundenen Shopping Mall “Lausitzer Hof" bietet auf 2.200 qm reichlich Platz für ein gut sortiertes Angebot für Heim- und Handwerker: Teppiche und Tapeten, Lacke und Farben, Gardinen und Rollos, Lampen und Leuchten, Kleinmöbel sowie Kacheln, Spiegel und Armaturen fürs Bad betonen den dekorativen Bereich. Diese Ausrichtung will nicht nur die Frau als Kundin im Baumarkt gezielter ansprechen, sondern sie entspricht insbesondere den mit der Innenstadtlage verbundenen Anforderungen. Es geht darum zu animieren. Die Verschönerung des persönlichen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch