diy plus

Neuer Auftritt für einen "Klassiker"

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL Neuer Auftritt für einen “Klassiker" Erweiterungen und Umbauten bestehender Betriebsstätten sind mitunter recht problematisch - meist wegen unterschiedlicher Raumhöhen. Der Baustoff-Union ist jetzt mit der Vergrößerung der Verkaufsräume in ihrem Stammhaus in Aachen ein großer Wurf gelungen. Im Zuge der Erweiterungsmaßnahmen wurde die Einzelhandelsverkaufsfläche auf 7.500 qm ausgebaut. Mit dieser Fläche verfügt das Unternehmen über den größten Baufachmarkt in der Region. Konzeptionell ist die Gestaltung des Verkaufsraums an das in Alsdorf bei Mobau Wirtz und in dem Beteiligungsmarkt in Herzogenrath-Kohlscheid bereits vorgestellte Fachmarktkonzept des Architekten Klaus Langner angelehnt. Der Kundenlauf und das Kundenleitsystem wurden aber den örtlichen Gegebenheiten angepaßt sowie weiterentwickelt und verfeinert. In einer achtmonatigen Umbau- und Erweiterungsphase wurde der Markt von 4.500 qm auf 7.500 qm vergrößert. Die vorhandenen “klassischen" Baumarktsortimente wurden konsequent ausgebaut und verfügen über eine beachtliche Sortimentstiefe. Der Fachmarktcharakter wird durch die integrierten, großzügigen Ausstellungen für Sanitär/Fliesen, Parkett/Paneele sowie Türen und Fenster unterstrichen, die insgesamt mehr als 1.500 qm umfassen. Allein in der Fliesenausstellung werden mehr als 500 Sorten vorgehalten; die meisten davon sind auch lagervorrätig. Hervorzuheben sind auch die Parkett- und Paneelausstellung, in der mehr als 100 verschiedene Varianten gezeigt werden. Großzügige Beratungstheken in allen Abteilungen runden das Bild ab und…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch