diy plus

Hornbach: Das halbe Hundert ist voll

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     TITEL Hornbach: Das halbe Hundert ist voll Der 50. Hornbach steht in Herne. Und er bildet einen weiteren Meilenstein in der Expansionsgeschichte der pfälzischen Familien-AG; ist er doch der größte Hornbach-Baumarkt mit Gartencenter und Baustoffzentrum überhaupt und der derzeit größte Baumarkt in Nordrhein-Westfalen. Die Verkaufsfläche beträgt insgesamt mehr als 17.000 qm. Sie verteilt sich wie folgt: Baumarkt 5.120 qm Baustoffzentrum 4.390 qm Freifläche Baustoffzentrum 2.210 qm Gartencenter 1.480 qm Gartenfreifläche 4.030 qm Auf dem mehr als 40.000 qm großen Grundstück stehen rund 580 Kfz-Stellplätze zur Verfügung. Obwohl der Markt in Herne auf den ersten Blick leicht als typische Hornbach-Niederlassung identifiziert werden kann, ist das Gebäude doch eine architektonische Besonderheit. In ihm wurden - zuletzt von der Mannesmann-Tochter Europipe - Stahlrohre hergestellt. Die vierschiffige Produktionshalle, die jetzt den Baumarkt beherbergt, wurde weitestgehend erhalten, die interessante Stahlfachwerkkonstruktion in ihrem funktionalen wie gestalterischen Wert in das Layout des Ladens nicht nur hervorragend integriert, sondern noch besonders hervorgehoben.   Die Kompetenz im Holzbereich unterstreicht ein breites und tiefes Sortiment. Bauholz wird in Schwerlast-Kragarm-Regalen SB- gerecht und produktbezogen präsentiert. Ware statt Schnörkel Somit wurde nicht nur eine Industriebrache - in Form einer Einzelhandelsverkaufsfläche - sorgfältig und behutsam wiederbelebt, sondern auch ein Verkaufsraum von ganz eigenem Charakter geschaffen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch