diy plus

Neuheitenmarkt internationalen Zuschnitts

Zahlreiche Trendpräsentationen und Sonderschauen geben auf der Heimtex vom 8. bis 11. Januar
in Frankfurt am Main einen Einblick in die neuesten Trends textiler Wohnwelten
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Noch stärker als in den vergangenen Jahren wurde jetzt durch die Messe Frankfurt ein Konzept verwirklicht, das den unterschiedlichen Einkäuferzielgruppen die Orientierung erleichtern soll. Diese verstärkte Transparenz zeigt sich auch in einer übersichtlichen Benennung und Abgrenzung der Angebotsbereiche und der Hallenbelegung. Während die Hallen 1 bis 6 überwiegend den Themen Bett, Bad, Tisch und Küche vorbehalten sind, finden sich Gardinen, Deko- und Möbelstoffe, Teppichböden und Teppiche mit wenigen Ausnahmen in den Hallen 8, 9 und 10. Tapeten werden in den Hallenebenen 5.1 und 6.1 präsentiert. Zusätzlich wird in zahlreichen Trendpräsentationen und Sonderschauen dem Fachpublikum ein Eindruck textiler Wohnwelten vermittelt. In „Walls of the World ‘97“, zu finden auf den Hallenebenen 5.1 und 6.1, werden die neuesten Trends zum Thema Tapete vorgestellt. Zentrum des Themas Teppichboden wird „Carpet City“ sein (Hallenebene 9.3) mit dem Kommunikationszentrum „Carpet Village“. „Wonderland“ zeigt in Halle neun Deko- und Möbelstoffe aus acht europäischen Ländern. Weitere Sonderschauen zum heimtextilen Bereich finden sich in Halle 8, 9 und 9.2. Haustextilien aus 13 Ländern werden im Hochwertbereich „Dreamland“ zu sehen sein, und bei der Designer-Messe „Atelier“ werden gut 280 Designer aus 26 Ländern präsent sein. In Halle 7 werden an den vier Messetagen zahlreiche Vorträge und Symposien stattfinden, außerdem werden dort auf zwei „Trend-Straßen“ Heimtextil-Trends visualisiert. Dort findet sich auch ein Überblick über Daten und Fakten des Heim- und Haustextilienmarktes. Seit fünf Jahren kürt die Messe Frankfurt auch jeweils eine Nation zu ihrem Partnerland auf der Heimtextil. Die Auszeichnung soll der gewählten Nation die Möglichkeit geben, ihr Kreativpotential mit der eigenen Handschrift zum Thema Wohnen darzustellen. In diesem Jahr ist es Großbritannien, das bei den „British Weeks“ in Halle 4.1 den exklusiven britischen Wohnstil präsentiert. Die Heimtextil gilt als der umfangreichste Neuheitenmarkt internationalen Zuschnitts für Wohntextilien und Wohnmode. Kurz vor Beginn der Heimtextil ’97 zu der 70.000 Besucher erwartet werden, haben bereits 2.650 Aussteller ihre Messe-Teilnahme bestätigt.
Zur Startseite
Lesen Sie auch