diy plus

DIY'TEC/Eisenwarenmesse 1996: Positive Impulse in einm rauhen Umfeld

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     MESSEN Mit 92.000 Besuchern erzielte die DIY'TEC/Eisenwarenmesse einen neuen Besucherrekord. DIY´TEC/Eisenwarenmesse 1996 Positive Impulse in einem rauhen Umfeld Trotz einer abflachenden Konsumkurve hat die DIY'TEC/Internationale Eisenwarenmesse 1996 der Branche offenbar einige positive Impulse vermitteln können Die Rahmenbedingungen standen im Vorfeld der Messe nicht eben zum besten; steigende Steuer-, Gebühren- und Abgabenbelastung ließen die Bundesbürger auf ihrem Geld sitzenbleiben. Wenn schon Ausgaben für den privaten Konsum in höherem Maße getätigt wurden, so wurde das Geld meist für Reisen in ferne Länder ausgegeben. Hinzu kamen die vor allem im Outdoor- und grünen Bereich deutlich zu spürenden Witterungsbedingungen, die auch den Start ins neue Jahr nach einem teils traurigen Herbst für viele Marktteilnehmer zum Fehlstart hat werden lassen. Nach Ablauf der Messe sieht die Zukunft zumindest aus Sicht der Kölner Messegesellschaft sowie der ideellen Träger der Veranstaltung nicht ganz so trostlos aus. Mehr Aussteller, mehr Besucher und ausgezeichnete Messe-Ergebnisse - so sieht es die Köln-Messe in ihrem offiziellen Schlußbericht, in den die Befragung von Ausstellern und Besuchern eingegangen ist. Weltmarkt auf Hochtouren Vier Messetage lang - so heißt es dort - lief der Weltmarkt auf Hochtouren. Anbieter und Fachbesucher des Messeverbundes aus Weltzentrum Werkzeug, Sicherungstechnik Schloß und Beschlag sowie der DIY'TEC/Fachmesse für Bau- und Heimwerkerbedarf betonten gegenüber den Veranstaltern die hervorragende internationale…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch