diy plus

Ehlers-Ernst in Wunstorf: Erlebnisgärtnerei am Steinhuder Meer

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT Ehlers-Ernst in Wunstorf Erlebnisgärtnerei am Steinhuder Meer Mit der Wiedereröffnung bei Ehlers-Ernst in Wunstorf-Steinhude fand ein mehrwöchiges Provisorium sein Ende, ohne daß der Verkauf auch nur für einen Tag unterbrochen werden mußte Auch Schnee und Eis hielten die Kunden im Februar nicht davon ab, die schon während der Umbauzeit geweckte Neugier zu befriedigen. In einer für die Jahreszeit ungewöhnlich großen Zahl kamen sie zur Wiedereröffnung bei Ehlers-Ernst - und wurden nicht enttäuscht. Auf einer Gesamtfläche von 2.200 qm - ohne Gärtnereibetrieb und Parkplätze - präsentiert sich das Unternehmen jetzt als Erlebnisgärtnerei mit einem erlesenen Sortiment in einem außergewöhnlichen Ambiente. Die Verkaufsfläche gliedert sich in eine 800 qm große Warm- und eine 720 qm große Kalthalle sowie ein Freiland von 680 qm. 1931 als reiner Gärtnereibetrieb gegründet, wurde das Unternehmen zunächst durch ein Ladengeschäft ergänzt. 1988 erfolgte die Erweiterung zu einer Verkaufsanlage auf der grünen Wiese mit einem Einzugsgebiet von rund 40 km im Umkreis. Gegen Konkurrenz der Baumärkte Der vorhandene Wettbewerb - ein Baumarkt mit Gartencenter in 8 km Entfernung -, insbesondere jedoch ein weiteres projektiertes Unternehmen dieser Art, das in Kürze realisiert sein soll, waren der Auslöser für die beiden Geschäftsführer Rosemarie Ernst und Karl-Dieter Römer, neben dem Beitritt zur egesa Überlegungen zur noch deutlicheren Abgrenzung und Profilierung in diesem Wettbewerbsumfeld anzustellen. Schon in der Vergangenheit bekannt für ein…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch