diy plus

Hansen Verkaufssysteme: Büro und Ausstellung im Stil eines Gewächshauses

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT Hansen Verkaufssysteme Büro und Ausstellung im Stil eines Gewächshauses Vertrieb und Verwaltung der Hansen Verkaufssysteme haben jetzt ein neues Zuhause: in Form eines Gewächshauses. Gleichzeitig wurde in dem “Glaspalast" eine Musterausstellung untergebracht Büros und Musterausstellung unter einem Dach: Das neue Gebäude von Hansen im Stil eines Gewächshauses. In den vergangenen Jahren hat Hansen, Heide, vor allem die Produktion kontinuierlich ausgebaut. “Jetzt war es an der Zeit auch den Vertriebs- und Verwaltungsbereich zu modernisieren", sagte der Unternehmensgründer und Geschäftsführer Hermann-Friedrich Hansen bei der offiziellen Einweihung des neuen Gebäudes. “Gleichzeitig wollten wir den Wunsch vieler Kunden nach einer Musterausstellung für Innen- und Freilandflächen erfüllen", so Hansen weiter. Auf Reisen in den Südstaaten der USA und England entwickelte er die Idee, das neue Gebäude in Form eines Gewächshauses gestalten zu lassen. So entstand eine lichtdurchflutete, aufwendige Glaskonstruktion in Modulbauweise mit zweigeschossigem Hauptschiff. Insgesamt 350 qm stehen für Vertrieb und Verwaltung zur Verfügung, ebenfalls 350 qm nimmt die Ausstellungsfläche für die Inneneinrichtung ein. Die angeschlossene Ausstellung für die Freigeländeeinrichtung hat 400 qm. Mit den genannten Dimensionen bietet das Gebäude auch einen angemessenen Rahmen für Hausmessen. Blick vom Eingang in den Ausstellungsraum. Ein Blickfang in Gartencentern soll diese neuentworfene Terracottawand sein. Das Produktprogramm Ursprünglich…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch