diy plus

DIY'TEC festigt Leitposition

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     MESSEN DIY'TEC festigt Leitposition Weiter auf Wachstumskurs steuert die DIY'TEC / Internationale Eisenwarenmesse Köln, die vom 2. bis 5. März in bewährtem Verbund aus Welt-Centrum Werkzeug, Sicherungstechnik Schloß + Beschlag und DIY'TEC, Fachmesse für Bau- und Heimwerkerbedarf, stattfindet Köln, 2.-5. März 1997 Die mit der Fertigstellung der Halle 9 um 15.000 qm erweiterte Flächenkapazität ermöglicht die Berücksichtigung von mehr als 100 Neuausstellern. Damit steigt die Anbieterzahl auf rund 3.500 Unternehmen aus 55 Ländern an. Sie belegen das gesamte Kölner Hallenareal mit den ab Januar 1997 verfügbaren 275.000 qm Ausstellungsfläche. Insgesamt werden ca. 1.080 Unternehmen aus fast 40 Ländern - rund 50 mehr als 1996 - im Rahmen der DIY'TEC ausstellen. Sie belegen 118.000 qm Ausstellungsfläche in den Hallen 1 bis 6 sowie 11 und 12. Dank der Neuaussteller erreicht der Auslandsanteil erstmals die 50-Prozent-Marke. Boom im Bad Auf dem Weg von der Naßzelle zum Erlebnisbad expandiert der Sanitärbereich nicht nur kräftig in der Verbrauchergunst, auch seine Entwicklung im Rahmen der DIY'TEC signalisiert die steigende Bedeutung dieses Marktsegments. Sanitärausstattungen und Badmöbel belegen die Halle 4 und 11.2 und damit 18.000 qm Ausstellungsfläche. Nicht nur in den Kölner Messehallen, auch in den Bau- und Heimwerkermärkten, zählt der Sanitärbereich zu den Sortimenten mit dem größten Wachstumspotential. Darüber hinaus boomt die Badeinrichtung auch innerhalb der Möbelbranche, seit das heimische Bad als gestalterischer Raum der Renovierer…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch