diy plus

Praktiker setzt auf Expansion

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL    Praktiker setzt auf Expansion Ein Maßnahmen-Katalog mit dem Schwerpunkt Expansion soll mittelfristig die Stellung der Kirkeler Handelskette als Top-DIY-Unternehmen in Europa festigen   64 Millionen Kunden nutzten nach Firmenangaben im Geschäftsjahr 1995/96 das Praktiker-Angebot, elf Prozent mehr als im Vorjahr. Neueröffnungen und 27 übernommene Bauspar-Standorte ließen das Filialnetz auf 216 Niederlassungen und die Verkaufsfläche um 165.000 qm (plus 18 Prozent) auf mehr als eine Million qm ansteigen. Neue Ziele hat die Geschäftsleitung inzwischen abgesteckt: Nationale Expansion und die weitere Internationalisierung des Vertriebsnetzes sind zwei bedeutende Schwerpunkte der Unternehmensstrategie, zu der als zusätzlicher Baustein auch eine ausgeklügelte Preisstaffelung zählt. Damit will Praktiker über das gesamte Sortiment die Preisführerschaft in der Branche durchsetzen.   Nach sechs Neueröffnungen (Karlsruhe-Hagsfeld, Maintal, Essen-Süd, Nienburg, Leer und Aue) im ersten Quartal des begonnenen Geschäftsjahres gingen inzwischen in Hamburg-Wentorf, Lübeck und Bocholt drei weitere Niederlassungen an den Start. Bis zum Herbst sollen Standorte in Straubing, Kulmbach, Oranienburg, Elmshorn, Wittenberg, Ansbach und Salzgitter folgen.     Praktiker-Baumärkte in Deutschland        Verdoppelung des Marktanteils angestrebt   16 bis 18 Neueröffnungen sind nach Unternehmensangaben im Geschäftsjahr 1996/97 im Inland insgesamt geplant. Die Ballungsräume Stuttgart und Berlin, dort ist Praktiker gar nicht oder nur schwach vertreten, und die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch