diy plus

Lampen + Leuchten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
1998, Nr. 11, S. 42
LAMPEN + LEUCHTEN
Lampenmarkt
Verschärfter Wettbewerb
Bei der Allgemeinbeleuchtung erwiesen sich die Baumärkte in den
vergangenen Jahren als deutliche Gewinner gegenüber dem Fachhandel
Der Anteil des Lampenmarktes Deutschland am Weltmarkt beträgt knapp
sechs Prozent. Dies entspricht einem Wert von ca. 1,2 Mrd. DM. Davon entfällt
mit rund 950 Mio. DM der Löwenanteil auf die Allgemeinbeleuchtung;
Automobil macht rund 200 Mio. DM aus und Foto-, Optik- und das Spezial-Lampengeschäft
rund 60 Mio. DM. Im Bereich Vorschaltgeräte für Lampen, ein Thema
womit sich mehrere Lampenhersteller befassen, wird von einem Marktvolumen
von 300 Mio. DM ausgegangen.
Während beim Weltmarkt Lampen mittelfristig von einem Wachstum von
4 Prozent ausgegangen wird, wird in Deutschland nur mit 2 bis 3 Prozent
gerechnet. Hintergrund ist die verschärfte Wettbewerbssituation: zum
einen drängen verstärkt amerikanische Unternehmen auf den europäischen
Markt, zum anderen werden vor allem in China sehr schnell Innovationen nachgebaut
und tauchen dann unter Qualitäts- und Preisniveau auf dem europäischen,
insbesondere dem deutschen Markt wieder auf. Gerade im Bereich Energiesparlampen
geriet hier der Markt extrem unter Druck.
 
Positive Impulse
Trotz dieser angespannten Wettbewerbssituation hat sich der Markt in
diesem Jahr deutlich besser entwickelt als im Vorjahr. Das liegt u.a. daran,
daß das Lichtgeschäft sehr stark vom Ersatzbedarf lebt und weniger
vom Neubau. Die positiven Impulse kamen dabei allerdings weniger aus dem
Consumerbereich oder der Bauwirtschaft, sondern aus der Industrie, die von
sehr starken Exporten profitierte.
 
Baumärkte gestärkt
Auf der Grundlage von Marktzahlen eines großen Lampenherstellers
zeigt sich, daß, bezogen auf den Zeitraum von 1989/90 (diese Zahlen
ohne neuen Bundesländer) bis 1996/97 die Baumärkte dem Fachhandel
bei Allgemeinbeleuchtung deutlich an Anteilen in diesem Marktsegment abnehmen
konnten (siehe Grafik). Während der Fachhandel 89/90 noch rund 515
Mio. DM am Gesamtanteil dieses Segmentes hatte, waren es 96/97 nur noch
505 Mio. DM. Im gleichen Zeitraum stieg der Anteil des Selbstbedienungshandels
von 216 auf 275 Mio. DM, darunter der der Baumärkte von 66 auf 106
Mio. DM.
Insgesamt gliedert sich die Allgemeinbeleuchtung in die Kategorien Glühlampe,
Halogenlampe, Kompaktleuchtstofflampe sowie stabförmige Leuchtstofflampe.
Trotz deutlicher Rückgänge zwischen 89/90 und 96/97 von 165 auf
126 Mio. DM hält dabei die klassische Glühlampe nach wie vor den
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch