diy plus

Interpares-Mobau - Neue Standorte zeigen individuelle Konzepte

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
1999, Nr. 2, S. 18 Handel Interpares-Mobau Neue Standorte zeigen individuelle Konzepte An zwei neuen Standorten in Dülmen und Nittenau eröffneten i&M-Gesellschafter individuell gestaltete Filialen, die den Trend zum Erlebniseinkauf aufgreifen Mit der Neueröffnung eines ehemaligen Götzen-Baumarktes mit 5.000 qm Verkaufsfläche hat sich i&M-Gesellschafter Voss in Dülmen/ Münsterland ein zweites Standbein geschaffen. Bautreff Voss ist nun siebenmal im Münsterland vertreten. Der Bau-Fachmarkt wurde gemeinsam mit der i&M-Systemzentrale in Karlsruhe sehr individuell konzipiert und hat mit einem herkömmlichen Baumarkt bekannten Stils eigentlich nur noch Sortimentsteile gemeinsam. Kundenbefragungen im Hause Voss hatten ergeben, daß die Zeiten des hektisch schnellen Discount-Einkaufens zu Ende gehen, insbesondere dann, wenn die Einkaufsstätte besseres Bauen und schöneres Wohnen offeriert. Hohe Markttransparenz, viel Atmosphäre und Einkaufsambiente, das zum Verweilen einlädt, prägen diesen Markt. Die klassischen Fachabteilungen, wie Farben/ Tapeten und Innendeko, Sanitär und Fliesen, Paneele und Parkett, Türen und Treppen, Eisenwaren, Werkzeuge und Maschinen, Gartengestaltung, Gartengeräte und -maschinen, Wasser im Garten, Baustoffe werden abgerundet durch Erlebnis-Shops für Sanitär, Baustoffe, Kunstdrucke, Bilderrahmen, Wohndekoration, Tapeten und Leuchten. Im Kern des Marktes befindet sich ein Erlebnis-Marktplatz mit Cafe und lustiger Kinderspielecke. Bauzentrum Schierer in Nittenau Auf 20.000 qm Gesamtfläche eröffnete die Max Schierer GmbH ihr neues Bauzentrum in Nittenau. Baufachmarkt und Gartencenter verfügen über insgesamt ca. 4.000 qm Verkaufsfläche. Mit dem Firmenhauptsitz in Cham und den Niederlassungen in Roding, Kötzing, Viechtach und jetzt Nittenau betreibt das i&M-Mitgliedsunternehmen nun fünf Standorte. Firmeninhaber Max Schierer, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Baustoff-Fachhändler (BDB), hat sich für seine neue Filiale einen hohen Anspruch an Sortimentsqualität, Fachberatung und Serviceleistungen gestellt. In intensiver Zusammenarbeit mit der i&M Systemzentrale, Karlsruhe, wurden Akzente gesetzt, die das Bauzentrum als eine Einkaufsstätte für besseres Bauen und schöneres Wohnen auszeichnet. Neben den klassischen Fachabteilungen, wie Werkzeuge, Eisenwaren, Maschinen, Farben/Lacke, Gartengeräte und -sortiment, Pflanzen aller Art, runden einige Erlebnisshops und Ausstellungen für Baustoffe, Holz im Garten…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch