diy plus

Kreatives Farbkonzept

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
1999, Nr. 3, S. 178 Industrie Krautol Kreatives Farbkonzept Auf aktive Warenpräsentation setzt Krautol bei der Vermarktung von Lasuren zur individuellen Wandgestaltung     Farben werden in Bau- und Heimwerkermärkten häufig passiv angeboten. Deshalb hat Krautol für die Wandlasuren ein spezielles, sb-gerechtes Präsentationssystem erarbeitet, das insbesondere auf den kreativen Aspekt des Themas Farbe setzt und dadurch den Endverbraucher aktiv ansprechen will. Das System zeigt auf Augenhöhe in einer Infothek Mustertafeln, Dekore und Anwendungsbeispiele und bietet entsprechendes Prospektmaterial. Die Produkte selbst werden im unteren Teil des Regals angeboten. Das System insgesamt ist in Modulbauweise aufgebaut und läßt sich so in Schwerlastregale als auch in freistehende Regale integrieren. Der kreative Aspekt des Konzepts wird insbesondere durch die besonderen Wandmal-Techniken bestimmt. Dabei handelt es sich um alte Handwerkstechniken, wie die Wisch-, Tupf- oder auch Wickeltechnik, die von dem Pfungstädter Unternehmen aufgegriffen und do-it-yourself-gerecht umgesetzt wurden. Die Wandlasuren selbst sind wasserverdünnbar und wurden speziell für dieses System entwickelt. Dabei wurden die Farbtöne so vorbereitet, daß das Verhältnis Basisfarbe/Abtönfarbe immer dem Gebinde bzw. Tubeninhalt entspricht. Dadurch entfällt das aufwendige mischen der Farbtöne für den Do-it-yourselfer. Das Produkt läßt sich auf fast allen Untergründen anwenden, wie z.B. Rauhfaser und Strukturtapete, alten Tapeten oder auch auf Putzen. Insgesamt stehen 68 Farbtöne von Limonengelb bis Avocadogrün zur Verfügung. Außerdem werden die notwendigen Effektwerkzeuge mit angeboten. Geliefert werden die Produkte ab dem Zentrallager in Pfungstadt über einen eigenen Fuhrpark innerhalb von 48 Stunden. Krautol (200 Mitarbeiter/ monatliche Produktionskapazität ca. 1.200 t) vertreibt die Produkte über zwei Kanäle. Rund zwei Drittel werden über die Bau- und Heimwerkermärkte abgesetzt, ca. ein Viertel fließt über die Farbenfachgeschäfte, 10 Prozent gehen in den Export.         Das Konzept “fundekor".
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch