diy plus

Industrie

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
1999, Nr. 9, S. 66 Industrie STEMA 30 Jahre PKW-Anhänger Schon zu DDR-Zeiten hat man in Großenhain bei Dresden Produkte auf den Markt gebracht, die vor allem in den Ferienmonaten zum Einsatz kamen: PKW-Leichtbau-Anhänger. Heute finden diese Qualitätsprodukte vorwiegend auch in den Baumärkten ihre Abnehmer       Die STEMA-Zentralverwaltung in Großenhain bei Dresden.    Wer kennt sie nicht, die langen Fahrzeugschlangen, die sich bis weit nach der Wende auf verstopften Landstraßen in die Urlaubsgebiete Richtung Ungarn und andere Ostblockstaaten schlängelten. Und kaum einer dieser Trabbis und Wartburgs war solo unterwegs; meist zog er einen vollbepackten Anhänger hinter sich her, der nicht selten aus dem sächsischen Großenhain stammte, denn hier hatte man bereits 1969 die Fertigung dieser Fahrzeuge aufgenommen. In der DDR-Presse wurde diese Tatsache seinerzeit wie folgt gefeiert: “Der gesamte Betrieb kämpft um den Staatstitel “Betrieb der sozialistischen Arbeit". Gleichzeitig warten die Kolleginnen und Kollegen mit einer Überraschung für alle Autobesitzer und Campingfreunde auf. Zu Ehren des 20. Jahrestages der DDR wurde die Nullserienfertigung eines PKW-Leichtanhängers aufgenommen." Von den rund 20.000 Leichtbau-Anhängern, die dann bis 1989 jährlich das Werk verließen, blieben allerdings immer nur 5.000 im Inland, der Rest wurde u.a. gegen harte Devisen in zehn westeuropäische Länder exportiert.       Monatlich verlassen bis zu 4.000 PKW-Anhänger das Werk in Sachsen.    Nicht zuletzt diese guten Geschäftsverbindungen nach Westeuropa waren es dann auch, die den Neubeginn des Unternehmens, mit der Gründung der STEMA Metalleichtbau GmbH, 1991 ganz wesentlich erleichtert haben. Mit 75 Mitarbeitern nahm man damals die Produktion wieder auf und steigerte von Jahr zu Jahr die Beschäftigtenzahlen auf gegenwärtig 160 Mitarbeiter. In der gleichen Zeit stiegen die Umsätze auf 33 Mio. DM im Geschäftsjahr 1998/99. Aufgrund eines viele Millionen DM umfassenden Investitionsaufwandes, einer ausgezeichneten technischen Ausrüstung und der Einsatzmöglichkeit hochqualifizierter Mitarbeiter ist man heute in Großenhain in der Lage, monatlich 4.000 PKW-Anhänger in 35 verschiedenen Typen, mit Tragfähigkeiten von 400 bis 2.500 kg, herzustellen und auszuliefern.       Gleich auf dem Firmengelände werden u.a. auch STEMA-Anhänger verkauft.    Niedrige Kostenstrukturen, hohe Herstellungszahlen sowie günstige Einkaufs- und Produktionsmöglichkeiten erlauben es dem…
Zur Startseite
Lesen Sie auch