diy plus

Rückblick

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
2000, Nr. 1, S. 20     RÜCKBLICK 1999 Ein Jahr voller Bewegung    Die unbefriedigende Ertragslage hat im vergangenen Jahr deutliche Spuren in der DIY-Branche hinterlassen. Eine Vielzahl von Fusionen, Kooperation und Übernahmen war sowohl im Handel wie auch in der Industrie zu verzeichnen. Doch allein mit einem größeren Konzentrationsgrad konnten die Strukturprobleme nicht bewältigt werden. So wurde vielerorts, zum Teil fieberhaft, nach neuen Konzepten gesucht. Vielfältige Umstrukturierungen in den Unternehmen waren die Folge, die mit zahlreichen personellen Veränderungen in den Führungsetagen einhergingen. Im Jahres-verlauf zogen die Umsätze letztlich etwas an, doch ein Ende von Preiskampf und Verdrängungswettbewerb scheint nicht in Sicht.      Januar    Mit Transaktionsbemühungen startet der DIY-Handel ins neue Jahr: Die Lidl & Schwarz-Gruppe sucht öffentlich einen Partner für die 30 Hauser-Baumärkte, wobei Kooperation und Fusion nicht ausgeschlossen werden.    Sowohl die Aktionäre als auch die europäische Kartellbehörde stimmen der Fusion von B&Q mit Castorama zu. Damit ist der Weg frei für Europas neuen DIY-Handelsgiganten.       Nach fünfjährigen(!) Vorbereitungen startet Hornbach mit einem Baumarkt in Luxemburg.    Hornbach startet mit einem Markt in Luxemburg. Die Filiale mit mehr als 13.000 m2 Verkaufsfläche ist (nach Österreich, den Niederlanden und Tschechien) der Auftakt für das vierte Auslandsstandbein des Unternehmens.    In Salzburg muss sich der neue Mega-Baumax gegen eine Zwangsschließung wehren, da bestimmte Genehmigungssfragen strittig sind.    Teppichwelt eröffnet in Bad Nenndorf einen “Fair"-Fachmarkt für Innendekoration. Mit Messe-ähnlichen Warenpräsentationen soll ein neuer Fachmarkt-Typ geschaffen werden.    Der bisherige Trauco-Geschäftsbereich Nowebau wird ausgegliedert und als eigenständige Gesellschaft formiert. Geschäftsführer bleibt Herbert Schwanz.    Der Einkaufsverband für Tapeten, Lacke und Bodenbeläge nrc Nordring verlegt seinen Firmensitz nach Henstedt-Ulzburg. Die Interbaustoff erhält ein neues Zentralgebäude in Bad Nauheim.    Die Holzhandelsunternehmen von E/D/E und EK werden der ZEUS, Wuppertal, angegliedert und hier neu formiert. Noch gehören 185 Holzhändler zu dieser Gruppe.    Die Sicherungsbemühungen für die traditionsreiche Eisenwaren-Fachschule in Wuppertal sind endgültig an Finanzierungslücken gescheitert.      Februar    Praktiker leitet kurzfristig wirksame Ergebnisverbesserungen ein: Die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch