diy plus

 Verbraucherinformation: Bilder sind wichtiger als Worte

Wie geht das bloß?“ – das fragen sich jeden Tag viele Heimwerker. Inzwischen geben Baumärkte immer mehr und immer besseres Informationsmaterial zum richtigen Selbermachen heraus

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Werner Bomans ist ein zufriedener Mann. Der ehemalige Werbeleiter von Hornbach hat eine Marktnische entdeckt, die lange Zeit eher stiefmütterlich behandelt worden war. Seitdem Bomans vor rund acht Jahren sein eigenes Grafik- und Designstudio eröffnet hat, beschäftigt er sich mit dem, was er selbst „die systematische Darstellung von Arbeitsabläufen für Heimwerker“ bezeichnet. Wie gesagt, Werner Bomans ist zufrieden, denn immer mehr professionelle, semi-professionelle und „echte“ Heimwerker greifen gerne auf die Tipps zurück, die ihnen von den Baumarktbetreibern – meistens kostenlos – zur Verfügung gestellt werden. Für die Marktbetreiber eignen sie sich in idealer Weise, Sachkompetenz nachweisen zu können und das eigene Image zu verbessern. Selber verweist Bomans auf seine enge Zusammenarbeit mit der DIY-Branche, sein technisches und handwerkliches Wissen sowie die langjährige Erfahrung in der Herstellung technisch orientierter Illustrationen.
Leichte Verständlichkeit ist Trumpf
Schritt für Schritt stellt Bomans seine Anleitungen in Worten und vor allem in Bildern dar. Nach dem Motto „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ werden schwer darstellbare Handgriffe und Tätigkeiten auf den Punkt gebracht. Ob es sich um die richtige Montage von Türen, um das Anlegen eines Gartenteiches oder einfach nur um den richtigen Umgang mit Dübeln handelt, alles soll in den reich bebilderten Anleitungen für den Anwender möglichst einfach nachvollziehbar sein.
Das Herstellen der erforderlichen Illustrationen und Zeichnungen nehme, so Bomans, den Hauptanteil der Zeit bei der Entwicklung neuer Anleitungen in Anspruch. Denn nur eine leicht verständliche Bildaussage trifft auch den Nagel auf den Kopf. Bomans: „Wir versuchen, die wesentlichen Abläufe insbesondere durch Abbildungen zu verdeutlichen. Klar, am liebsten wären uns natürlich Anleitungen, bei denen gänzlich auf Text verzichtet werden könnte, dann hat die Anleitung voll und ganz ihren Zweck erfüllt.“
Inzwischen zählen einige große Baumarktunternehmen zu den Kunden von Werner Bomans: Hornbach, Globus, Hagebau, Profi. Dabei ist klar, dass die Anleitungen in Absprache mit den Auftraggebern auf deren Bedürfnisse abgestimmt und geprüft werden. Themen, die noch nicht vorhanden sind, werden erarbeitet. Dabei, so Bomans, seien hier Kundenwünsche besonders willkommen, denn dadurch blieben die Anleitungsthemen stets aktuell.
Neue Medien sind im Kommen
Und obwohl Bomans eigentlich ein Verfechter der klar und deutlich dargestellten Zeichnung…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch