diy plus

Basista: Energiesparen durch Adapter

Mit einem simplen Adapter für Glühlampen können bis zu 25 Prozent Energie gespart werden

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Der WDR hat darüber berichtet, verschiedene Lokal- und Regionalblätter und jetzt auch das Handelsblatt: Peter Basista hat mit seinem Produkt richtig Aufsehen erregt. Die Rede ist von einem Produkt zur Energieeinsparung. Zweieinhalb Jahre hat der Tüftler daran gearbeitet und dabei herausgekommen ist ein simpler Adapter, der zwischen Fassung und Glühlampe geschraubt wird. Der Effekt: Bis zu 25 Prozent Energie, so Peter Basista, lassen sich damit einsparen. "Außerdem konnten wir feststellen, dass die Lebensdauer der Glühlampe um rund ein Viertel gesteigert wird."
Das Produkt passt in jede E27-Fassung und wird ohne Spezialkenntnisse, Werkzeug oder sonstige Umbauten einfach eingeschraubt. Getauft wurde der Energiesparer auf "Ecodapt".
Beim Umweltpreis der Stadt Bottrop erhielt das Produkt einen Sonderpreis.
Träges Auge hilft beim Sparen
Um das Produkt zu entwickeln, machten sich die Tüftler ein Phänomen der Wechselspannung zu nutze. 100 mal pro Sekunde kreuzt die Energiekurve (Sinuskurve) die Nullphase, in der kein Strom verbraucht wird. Diese Nullphase verlängert der Adapter. Da der Glühfaden nachglüht und das menschliche Auge träge ist, nimmt es den entstehenden, leichten Lichtabfall nicht wahr.
Auf der Grundlage des gleichen Prinzips funktioniert das "Ecomodul". Dieses soll den Stromverbrauch von Kronleuchtern, Strahlern sowie Flur- und Kellerbeleuchtungen senken. Als Modul wird es zwischen Kabel und Lampenbalken eingesetzt. Nach Angaben des Anbieters lassen sich damit bis zu 20 Prozent der Stromkosten einsparen.
"Der Markt für Produkte dieser Art ist sehr attraktiv", ist sich Peter Basista sicher, "denn 95 Prozent aller deutschen Haushalte nutzen nach wie vor keine Energiesparlampen, sondern herkömmliche Glühbirnen."
Beide Produkte wurden von der Firma Peter Basista Leiterplatten aus Bottrop entwickelt. Der Vertrieb und die kaufmännische Abwicklung erfolgen über die Firma G.E.T. German Ecotec GmbH aus Wuppertal.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch