diy plus

Weiche Faktoren sind mitentscheidend

Fachliche Kompetenz ist heute nur noch ein Kriterium von mehreren Einstellungsvoraussetzungen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Hervorragende fachliche Kompetenzen öffnen für Bewerber längst nicht mehr automatisch jede Tür zur Personalabteilung. Eine Umfrage des HR- und Karriereportals StepStone unter ca. 150 Personalmanagern namhafter deutscher Unternehmen ergab, dass so genannte „weiche Faktoren“ wie soziale Kompetenz, Fähigkeit zur Problemlösung, Mobilität oder Flexibilität ebenso wichtig sind, wenn es darum geht, den geeigneten Kandidaten für eine zu besetzende Stelle zu finden.
Äußerst erstaunlich ist jedoch die Tatsache, dass trotz der hohen Bedeutung von Soft-Skills fast alle Personaler zur Mitarbeiterrekrutierung Einzelgespräche mit Bewerbern führen (92 Prozent) – in Unternehmen aus dem technischen Bereich sogar in 100 Prozent der Fälle. Für die Evaluierung von Soft-Skills vermeintlich günstigere Einstellungsmethoden wie Rollenspiele, Gruppengespräche, psychologische Tests oder Assessment-Center spielen bei den Befragten so gut wie keine Rolle. Nicht verwunderlich scheint es da, dass für über die Hälfte der Befragten das Vorhandensein von Soft-Skills eines Bewerbers beim Einstellungsprozess nur schwer zu bestimmen ist. Allgemein anerkannte Verfahren zur Messung von Soft-Skills gibt es bislang nicht. Nur in einigen Branchen sind Instrumente überhaupt bekannt. So gaben rund 65 Prozent der Personalmanager von Consulting-Unternehmen an, entsprechende Messverfahren zu kennen, ihnen aber nicht zu trauen. Alle anderen Branchen haben hier offensichtlich erheblichen Informationsbedarf. Es ist also dringend erforderlich, allgemeingültige Vergleichsinstrumente zu schaffen, denn die Zahl teamorientierter Jobs wird in der Zukunft zunehmen.
Die Unternehmenskunden der bekanntesten und meistbesuchten deutschen Online-Jobbörse sind sich einig: Soft-Skills werden als besonders wichtige Kriterien bei der Einstellung neuer Mitarbeiter angesehen. Bewerbereigenschaften wie z.B. Motivation, Teamfähigkeit und Kritikfähigkeit werden von den meisten Personalchefs eine sehr hohe Bedeutung beigemessen. So sind beispielsweise 73,8 Prozent der Befragten der Auffassung, dass fehlende Soft-Skills für Produktivitätsverluste im Unternehmen verantwortlich sein können und deshalb bei der Mitarbeiterrekrutierung eine gleichwertige Rolle wie fachliche Qualifikationen spielen. Der Mehrheit aller Interviewpartner ist die Förderung und Weiterentwicklung von Soft-Skills in ihrem Unternehmen sehr wichtig. Dabei werden Teamfähigkeit und Motivation von über 80 Prozent der Befragten favorisiert.
Gesündere Führungskräfte…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch