diy plus

Bauelemente: Markt der Fenster - Starker Rückgang am deutschen Markt

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
2001, Nr. 7-8, S. 48 Bauelemente Markt der Fenster Starker Rückgang am deutschen Markt Um mehr als zehn Prozent brach der Markt für Fenster in Deutschland, Österreich und der Schweiz im vergangenen Jahr ein. Und die Zukunft sieht ähnlich düster aus Der deutschsprachige Raum stellte im vergangenen Jahr in Europa einen klaren Sonderfall dar. Während in allen anderen Regionen der Markt für Fenster 2000 gegenüber 1999 gewachsen ist, zeigte sich in der sogenannten DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz), ein anderes Bild. Um 10,8 Prozent brach hier der Markt nach Zahlen der jüngsten Studie von Inter-Connection (IC) im vergangenen Jahr ein und verhagelte das Bild in ganz Europa. Nach Wert betrachtet ist das Bild mit einem Minus von 11,8 Prozent sogar noch düsterer. In Nordeuropa (Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen) wurden dagegen 6,5 Prozent mehr Fenster abgesetzt als 1999, in Großbritannien und Irland ist der Markt um 2,9 Prozent gewachsen und in Frankreich und den Benelux-Staaten um 5,5 Prozent. In Italien wurden um 5,7 Prozent mehr Fenster abgesetzt und in Spanien und Portugal um 7,2 Prozent mehr als im Jahr davor. Einzig die negative Entwicklung am deutschen Markt hat den europäischen Gesamtmarkt in die roten Zahlen gebracht und zu einem mengenmäßigen Rückgang von 0,7 Prozent geführt. Wertmäßig ist der Rückgang auf Grund des Preisdrucks und des starken Wettbewerbs um 1,1 Prozent auf rund 20,139 Mrd. ? (gemessen an Nettopreisen der Hersteller) gesunken.   Marktanteile sind rückläufig 33,3 Prozent aller Fenster wurden im Jahr 2000 in der Region DACH verkauft, 1997 lag der Marktanteil dieser Region noch bei 39,1 Prozent. Die zweitgrößte europäische Region ist Frankreich und die Benelux-Staaten mit einem Marktanteil von 20,2 Prozent (Vorjahr 19,0 Prozent). Auch Großbritannien und Irland konnte den Marktanteil von 16,9 Prozent im Jahr 1999 auf 17,5 Prozent im Jahr 2000 steigern. In Spanien und Portugal wurden 16,6 Prozent aller Fenster abgesetzt (Vorjahr: 15,4 Prozent), Italien hat seinen Anteil am europäischen Markt von 7,0 auf 7,4 Prozent steigern können; und auch der kleinste Markt, Nordeuropa, konnte von 4,7 Prozent auf 5,1 Prozent zulegen. Das beliebteste Rahmenmaterial für Fenster ist in Europa das PVC-Fenster mit einem mengenmäßigen Marktanteil von 39,4 Prozent. Allerdings wurden im Jahr 2000, bedingt durch den starken Rückgang des deutschen Marktes, mit 30,785 Millionen Einheiten erstmals weniger PVC-Fenster als im Jahr davor…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch