diy plus

Industrie aktuell November 2002

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Deutsche Standards vorne
Die deutschen FSC-Regeln (Forest Stewardship Council) entwickeln sich derzeit zum mitteleuropäischen Referenzstandard. In vielen Nachbarländern, so die FSC-Arbeitsgruppe Deutschland, würden nationale Standards erarbeitet, die sich an den deutschen Vorgaben orientieren.
Verkauf  dementiert
Rigips hat Berichte aus der Tagespresse dementiert, wonach das Unternehmen verkauft werden solle und Verhandlungen des britischen Mutterkonzerns BPB mit Lafarge kurz vor dem Abschluss stünden. „Alle diesbezüglichen Meldungen entbehren jeder Grundlage“, teilte Geschäftsführer Joachim Kreuzburg mit. Auch von Lafarge wird ein Dementi gemeldet.
Ruf nach der Politik
Der Verband des Westdeutschen Baustoff-Fachhandels e. V. (VWB) meldet für das erste Halbjahr 2002 einen Umsatzrückgang seiner Mitglieder von 3,2 Prozent. In dem Verband sind 424 Handelsunternehmen mit fast 700 Betriebsstätten organisiert. Auf der Mitgliederversammlung mahnte der Vorstandsvorsitzende Günter Voss zur Ankurbelung der Bauwirtschaft Unterstützung aus der Politik an. Er forderte eine Anhebung der Eigenheimzulage bei gleichzeitiger Erhöhung der Einkommensgrenzen auf das alte Niveau. Außerdem müssten der Neubau und der Erwerb steuerlich gleich behandelt werden.
Ride West Promotion von Hammerite
Über 80.000 Baumarkt-Kunden haben sich in ganz Deutschland an der Hammerite-Promotion „Ride West“ beteiligt. Das Losglück fiel dabei auf Wolfgang Pollmann, einem begeisterten Heimwerker aus Dorsten/Westfalen. Der Preis: Zehn Tage Kalifornien für zwei Personen, zwei Harleys oder wahlweise Auto, Flüge, Motels und Taschengeld.
Werkzeuge für Dresden
Die Flut ist vorbei, aber die Aufbauarbeiten in den betroffenen Regionen dauern an. Vor allem fehlt es an den notwendigen Materialien und Werkzeugen. Deshalb stellt Wolfcraft, Hersteller innovativer Handwerkzeuge und Anbieter für Elektrowerkzeugzubehör aus Kempenich, den Hochwasseropfern in Dresden Arbeitsgerät im Gesamtwert von über 30.000 Y zur Verfügung, darunter Werktische, Bohrer, Meißel, Schleifpapier, Zwingen und vieles andere mehr. Das Material wurde bereits vom Landesverband der Johanniter in Sachsen in Empfang genommen und an betroffene Dresdner Bürger verteilt.
Marktführerschaft ausgebaut
Varta hatte im Juni/Juli 2002 einen Anteil am Volumen des Batteriemarktes in Deutschland von 38,2 Prozent. Vor einem Jahr lag der Marktanteil nach Unternehmensangaben noch bei 35,4 Prozent. Wertmäßig hat der Marktführer danach seinen Anteil von 41,3 Prozent auf…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch