diy plus

Markt wird anspruchsvoller

Erstmals hat Praktiker die Themen Sauna und Wellness in Ulm zu einer Abteilung zusammengefasst. Doch auch andere Märkte sollen von dem Konzept profitieren

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Erstmals wurde das Thema Sauna und Wellness im Praktiker Markt Ulm als Abteilung realisiert.
Die Grundidee war, das Segment Sauna deutlich aufzuwerten und um weitere Themen in Richtung Wellness zu erweitern. Dazu wurde in dem neu eröffneten Markt in Ulm (gewichtete Verkaufsfläche ca. 10.000 m²), direkt an der A 8 gelegen, erstmals das Thema als Abteilung auf rund 100 m² realisiert. Statt nur einige Saunakabinen zu präsentieren, entschied sich Praktiker dort, den Kunden ein breites Angebot zu bieten; vom Preiseinstiegsbereich bis hin zu gehobenen Preislagen quer durch das gesamte Wellness-Sortiment. Auch Trends wie Glastüren werden nun aufgegriffen und präsentiert, ebenso wie Infrarotkabinen und Dampfduschen.
Zubehör wird verstärkt in die Austellungen integriert.
Deutlich ausgeweitet wurde auch das Angebot bei Zubehör, beispielsweise um Liegen, Duft- und Aromastoffe sowie um ergänzende technische Ausstattung. Dieses wird auch nicht mehr wie bisher separat gebündelt thematisiert, sondern ist in die Ausstellung integriert. So kann beispielsweise der Kunde Produkte für die Lichttherapie direkt in den Saunakabinen ausprobieren. „Ambiente schaffen wir auch durch eine klare Kunden- und Preisführung“, so Thomas Schwager, Category Manager Sanitär, „und besondere, abverkaufsfördernde Verpackungen bei den Zubehörprodukten.“
Beworben werden schwerpunktmäßig Platz sparende Infrarotkabinen im Preiseinstiegsbereich sowie Element- und Blockbohlensaunen mit kleineren Abmessungen.
Platziert ist die Abteilung im Markt nahe der Sanitärabteilung. In künftigen Märkten, geplant ist die Umsetzung in naher Zukunft beispielsweise in einem Markt im Raum Berlin, soll die Abteilung noch mehr an die Ausstattungsbereiche angegliedert und eine thematische Verbindung insbesondere zu textilen Themen hergestellt werden.
Bisher ist man bei Praktiker mit den Ulmer Ergebnissen mehr als zufrieden. Grund genug, das Konzept weiter zu verfeinern und auch in weiteren Märkten zu realisieren. So denkt Schwager jetzt auch daran, das Sortiment auszubauen, beispielsweise um Whirlpools für den Außenbereich. Denn: „Der Markt wird anspruchsvoller“, hat Schwager beobachtet und sieht sich damit auch bestätigt in seiner Entscheidung, das Spektrum der Qualitäten zu erweitern.
„Natürlich kommen nicht alle Outlets für dieses umfassende Konzept in Frage“, so Schwager weiter, der seit 1992 bei Praktiker ist und vor einem Jahr das Segment Saunen übernommen hat, „deshalb arbeiten wir bereits an marktspezifizierten…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch