diy plus

Auf dem Sprung zum globalen Unternehmen

Der Ausbau des Standorts Vlotho ist für Hettich der Sprung in die Zukunft. Insbesondere durch die leistungsstarke Logistik sieht man sich fit für die weitere Globalisierung der Märkte

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Die Immobilie kann sich sehen lassen. Nicht nur architektonisch hebt sich das Verwaltungsgebäude von Hettich von anderen Industriebauten ab. Auch mit den Leistungen, die sich daran knüpfen, will der Anbieter von Beschlägen aus Ostwestfalen Zeichen setzen. Zunächst ist da das Herzstück: die Logistik. Bereits 1999 wurde am Standort Vlotho ein automatisches Behälterlager errichtet. 2002 wurde es zum zentralen Logistikstandort des global agierenden Unternehmens ausgebaut. Den acht Gassen des Behälterlagers wurden zwei weitere hinzugefügt. Außerdem entstanden zusätzliche Kommissionierplätze und Verpackungsstrecken; die Packstücksortierung wurde automatisiert. Besonders stolz ist man in Vlotho auf ein ausgetüfteltes System, das die Fehlerquote bei der Kommissionierung nahezu auf Null drückt.
Showroom mit den Baumarkt-Sortimentspräsentationen.
„Inzwischen laufen die alten und neuen Anlagebereiche weitestgehend fehlerfrei im Verbund“, sagte Eckhard Breitenkamp, Geschäftsführer für den professionellen Bereich (Handel/Handwerk) und seit 32 Jahren im Unternehmen, bei einem Rundgang durch die Anlage. Die Logistik ist insbesondere darauf ausgerichtet, den hohen Anforderungen der Baumärkte gerecht zu werden. „Für uns ist das der Maßstab“, so Geschäftsführer Viktor Lembke, zuständig für den Bereich Do-it-yourself, „auch für die übrigen Bereiche.“ Insgesamt wurde die Anlage so angelegt, dass jederzeit die Kapazitäten deutlich ausbaut werden können.
Logistik ist für Lembke neben Merchandising und Beratung das zentrale Element des Servicegedankens. In der ausschließlichen Fokussierung auf den Preis sieht er dagegen einen Rückschritt, insbesondere in entwickelten Märkten. „Deshalb wollen wir auch im Ausland nicht von unserer Philosophie abweichen, die Kundenbeziehung durch das gesamte Servicepaket zu festigen“, so Lembke.
Fit für die Zukunft: Das neue Handelszentrum von Hettich in Vlotho.
Zweites zentrales Element in Vlotho ist das großzügige Ausstellungszentrum. Dort finden sich hochwertige Möbel aus den Bereichen Küche, Office, Wohnen und Schlafen ebenso, wie die bis ins Detail ausgearbeiteten Verkaufswände für die Baumärkte – ein ansprechender Ort, um Gäste aus dem In- und Ausland in Vlotho willkommen zu heißen.
Voraussetzung für die Expansion am Standort Vlotho war die Zusammenführung der beiden Unternehmen Hettich Beschläge und Hettich Do-it-yourself zur Hettich Furn Tech. Erst durch die gemeinsame Nutzung rechnete sich die Einrichtung einer zentralen logistischen Einheit…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch