diy plus

Gelebtes Hobby

Im Vorfeld der Gafa präsentiert Bosch zahlreiche neue Produkte. Der Schwerpunkt liegt wieder auf Geräten zur Rasenpflege. Aber auch eine Range an Hochdruckreinigern wird vorgestellt
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Abonnement Print & Online
Angebot zum Kennenlernen
Direkt weiterlesen
Hochdruckreiniger sind Produkte, die sich vielseitig einsetzen lassen, von der Reinigung des Fahrrades bis hin zum Sandstrahlen von verrosteten Gegenständen aller Art. Ziel von Bosch ist es, das Geschäft mit diesem Produktbereich wesentlich auszubauen. Dazu stellt das Unternehmen eine Reihe von Geräten vor, die entlang ihrer Leistungsfähigkeit in vier Klassen unterteilt sind: Die „Compact“-Reiniger eignen sich zum Säubern von Gartenmöbeln, kleinen Terrassen oder Fahrrädern. Die etwas stärkeren „Comfort“-Modelle bieten mehr Leistung und Wasserdruck und lassen sich auch zum Reinigen von Hauswänden oder die Autopflege einsetzen. Die „Power“-Hochdruckreiniger sind noch besser ausgestattet und erzielen einen Wasserdruck von bis zu 150 bar. Einsatzgebiete hier: auch stark verschmutzte Garageneinfahrten, Wege oder große Terrassen. Die „Pro“-Geräte bieten die höchste Leistung (Druck 150 oder 160 bar). Diese Geräte eignen sich auch für den Dauereinsatz. Als Sonderzubehör gibt es unter anderem Rohrreiniger und Sandstrahlvorrichtungen.
Neu findet sich eine Range an Hochdruckreinigern in Programm.
Mit einer breiten Palette an Kommunikationsmitteln unterstützt Bosch den Handel am PoS. Hier stehen bebilderte Produktberater zur Verfügung und Anwendungsberater geben Tipps und Infos über Zubehör und Reinigungsaufgaben.
Neue Trimmer
Im Bereich Trimmer wartet Bosch mit sechs Neuheiten auf, vier mit Netzanschluss und zwei mit Akku. Mit drei netzbetriebenen Rasentrimmern mit dem Namen „Art Combitrim“ lassen sich auch Stauden und Wildwuchs schneiden. Dafür hat Bosch sie mit zwei verschieden starken Fäden ausgestattet. Für den Wildwuchs und die Stauden gibt es eine Spule mit einem Faden der 2,4 mm stark ist. Unbenutzt bleibt die Spule unter dem Trimmerhandgriff griffbereit. Für vertikale Schnitte entlang von Rasenkanten und Beet-Einfassungen lässt sich der Schneidkopf um 90 Grad drehen, was die Arbeit, so Bosch, spürbar erleichtert.
Der Garten-turm als attraktives Präsentationssystem.
Akku als Alternative
Als Alternative bietet Bosch auch Rasentrimmer mit Akku-Technik an. Diese arbeiten jeweils mit einem 18-Volt-NiCd-Akku der Kapazität 1,5 Amperestunden. Um die Laufzeit zu verlängern, hat Bosch diese Produkte statt mit einem Faden mit einem Kunststoffmesser ausgerüstet. Dadurch verringert sich die benötigte Energie; entsprechend erhöht sich die Laufzeit. Wie die netzbetriebenen Geräte sind auch die Akku-Trimmer mit Alu-Teleskopstil ausgerüstet sowie mit dem um 90 Grad schwenkbaren…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch