diy plus

Neue Farben für das Land

Der Point of Colour ist ein gehobenes Fachmarktkonzept für Wohnraum- und Fassadengestaltung, das sich sowohl an Heimwerker als auch an Profis wendet. Insbesondere als Franchisesystem soll es künftig weiter multipliziert werden

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Vor rund drei Jahren fiel der Startschuss. Im September 2002 ging in Ravensburg der erste Markt des Farbenfachmarktkonzeptes von Relius Coatings an den Start. Teil des Konzeptes war die Märkte unter dem Titel „Point of Colour“ flächendeckend in Deutschland in Städten ab 50.000 Einwohner einzuführen, und zwar sowohl als Filial- als auch als Franchisesystem. Inzwischen ist man hier einige Schritte weitergekommen. 17 Standorte finden sich derzeit in der Bundesrepublik, acht davon von Franchisern betrieben. Bis 2010 soll sich die Zahl der Standorte auf 75 erhöht haben, bis 2015 deren 120.
„Point of Colour“, das Fachhandelskonzept von Relius Coatings findet sich inzwischen an 17 Standorten.
Das Fachmarktkonzept wendet sich sowohl an Endverbraucher als auch an Profis. Zu finden sind in den durchschnittlich 800 m² großen Märkten Farben, Lacke, Tapeten, Bodenbeläge und Zubehör. Fachberatung und Handwerkervermittlung zählen ebenso zum Konzept wie regelmäßige Workshops, in denen die Produkte von den Heimwerkern getestet werden können. „Von der Zielgruppe her wendet sich das Konzept damit an markenbewusste Verbraucher“, erklärt Norbert Reukes, Bereichsleiter Einzelhandel und Franchise bei Relius Coatings. Gemeint sind einkommensstarke Single-, Doppelverdiener- und Seniorenhaushalte. „Für diese Käuferpotenziale zählt weniger der Preis“, ist Reukes überzeugt, „sondern Stil, Geschmack und eine unkomplizierte Problemlösung.“
Das Leistungspaket für Franchisenehmer beinhaltet die Standortanalyse, die Objektauswahl und die Finanzberatung ebenso, wie die Einrichtungsplanung, die Werbung und alle administrativen Aufgaben. Für jeden Bereich bietet das Unternehmen Trainingsmaßnahmen für potenzielle Franchisepartner an. Fester Bestandteil des Paketes ist „Relius Living Colours“, ein Mischsystem zum Abtönen und eine dazu passende betriebliche Software. Außerdem wird die Produktpalette natürlich ständig durch weiterentwickelte Produkte ergänzt, wie zuletzt die „Deco Paint Line“, ein Sortiment umweltschonender Farben und Lacke.
Blick in den Verkaufsraum mit anspruchsvoller Ladengestaltung.
Flexibel gehandhabt werden kann dagegen die Durchführung aller Verkaufsfördermaßnahmen und weitgehend auch die Preispolitik. Außerdem kann natürlich das Sortiment in einem gewissen Rahmen  den regionalen Erfordernissen angepasst und ergänzt werden. „Für Franchisenehmer“, unterstreicht Reukes, „bietet sich mit unserem Konzept ein System mit großem Marktpotenzial und ständig steigendem…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch