diy plus

Vielfalt bei Fliesen

Meissen Keramik bietet für Baumärkte ein breites Sortiment aktueller Fliesendesigns. Vor allem der Themen „Große Fliese“, „Badezimmer“ und „Junges Wohnen“ hat sich das Unternehmen derzeit angenommen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Bei der Kreation der Sortimente zum Thema „Junges Wohnen“ hat Meissen Keramik vor allem auf die Stilrichtungen der 50er, 60er und 70er Jahre zurückgegriffen und den Retrostil fortgeschrieben. So ist bei der Serie „Stripes“ die Grundfliese im Format 20 x 25 cm in weißem Grundton gehalten. Durch die farbige Glasur jedoch – wahlweise in den Farben Blau und Apricot – entsteht eine Streifenoptik. Als Dekoration stehen quadratische Mosaik-Glaseinleger in Streifenoptik aus bläulichen Farbwelten oder in Apricot zur Verfügung. Gläserne Bordüren, welche das Design der Einleger aufgreifen und als zierendes Band verwendet werden können, vervollständigen das Dekor der Serie.
Design der „Pop Art“-Serie.
Aber auch Elemente aus der Kunstrichtung Pop Art wurden bei den Designs für das junge Wohnen aufgegriffen. Kunstwerke dieser Stilrichtung waren Vorbild für die neue Serie mit dem Namen „Pop Art“. Die weiße, glänzende Grundfliese im Format 20 x 25 cm weist ein Muster auf, welches sowohl im Oberflächenrelief der Fliese als auch in der Dekoration mit Glasauflage zu finden ist. Die Dekorfliese steht in den Farbkombinationen Schwarz und Blau oder Schwarz und Cotto zur Verfügung.
Schlichte Eleganz
Mit der Serie „Lucenta“ will Meissen Keramik Einrichtungstrends gerecht werden, die sich mehr dunkler Farben bei Möbeln und Accessoires bedienen. Die beige Grundfliese im Format 25 x 40 cm besitzt eine feine reliefartige Struktur, die optisch an raue Putzoberflächen erinnert und ihr einen puristischen Charakter verleiht. Passend zur Unifliese steht eine Bordüre zur Verfügung, die aus der Feinsteinzeug-Serie „Metropolitan“ gefertigt wird. Die Bordüre zeigt grafische Elemente in reduzierter Rautenform. Das Design der Serie will sachlich und minimalistisch zeitlos modern sein und der Großstadtloft-Optik gerecht werden.
Zarte Glanzeffekte sollen dagegen mit der Designalternative „Lucenta“ ins heimische Bad gebracht werden. Das kalkige Weiß der Grundfliese soll an frisch verputzte Wände des europäischen Südens erinnern. Die Dekorationsbordüre – in Beige und Grau erhältlich – zeichnet sich durch einen sanften Metallic-Effekt aus. Die Serie „Lucenta“ ist mit der Oberflächenveredelung „Hydrotect“ ausgestattet, welche die Fliesen äußerst pflegeleicht macht, so der Anbieter, und dadurch den Putzaufwand deutlich verringert. Die technische Innovation bewirke nicht nur einen aktiven Reinigungsprozess auf den Fliesen, sondern biete auch eine Oberfläche, die aktiv gegen Bakterien vorgehe.
Große Fliese
Um…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch