diy plus

Eigenes PoS-Konzept

Aco Boxx richtet sich mit einem neuen Marktauftritt verstärkt auf die Bedürfnisse der Baumärkte aus

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
 „Über 70 Prozent aller Kaufentscheidungen fallen heute am PoS“, ist der Geschäftsführer von Aco Boxx, Michael Wiessner, überzeugt. „Um die SB-Fähigkeit des Handels zu stärken, haben wir deshalb ein eigenes PoS-Konzept entwickelt.“ Die Sortimente des Unternehmens sind dabei in zwei Bereiche gegliedert: den Baustoffen und den Bauelementen. Beide sind auch am PoS räumlich getrennt. Zu den Baustoffen gehören die Entwässerung, Drainage und Schuhabstreifer, zu den Bauelementen die Fenster und Lichtschächte. „Der optische Auftritt“, so Wiessner weiter, „ist allerdings immer homogen und hat einen hohen Wiedererkennungswert für alle Einzelsortimente.“
Im Mittelpunkt des neuen Auftritts stehen Anwendungen und Technik der Bauelemente. So gibt es Regalstopper mit praxisorientierten Bauanleitungen; außerdem werden acht- bis zwölfseitige Broschüren angeboten, die Einbauschritte, Vorteile und Sonderausführungen der Sortimente erklären. Auch die Website (www.aco-boxx.de) wurde als Informationskanal in das PoS-Marketing einbezogen.
Die Aco Boxx Vertriebs GmbH, seit 1997 am Markt, ist als Schwestergesellschaft der Aco Markant GmbH auf den Vertrieb über Baumärkte spezialisiert. 2004 trat Michael Wiessner in die Geschäftsführung ein, der zuvor in der Firma Südholz-Türen als Geschäftsführer tätig war. „Neben der schnellen Lieferfähigkeit liegt unser Erfolg auch darin, dass wir den Fokus auf den Nutzen unserer Produkte legen“, so Wiessner. Er ist davon überzeugt, dass in Deutschland gegenwärtig eine Marktentwicklung stattfindet, wie sie die USA bereits durchlaufen hat: Die Kunden entscheiden sich entweder für höhere Qualität oder den niedrigeren Preis.
Schon heute zählen die deutschen Top Ten Baumärkte zu den Kunden von Aco Boxx. Nun soll das Sortiment in Abstimmung mit den Handelspartnern ausgebaut werden. Auch europaweit werden die Aktivitäten verstärkt. Ins Auge gefasst sind zunächst die Schweiz, Frankreich, Spanien, Slowenien und Österreich.
„Die Voraussetzungen für die Expansion sind viel versprechend, denn als Unternehmen der Aco-Gruppe profitieren wir von dem Know-how, der Logistik und der Vertriebsstärke eines internationalen Marktführers“, zeigt sich Wiessner zuversichtlich. Weltweit ist die Aco Gruppe mit 3.250 Mitarbeitern in 28 Ländern vertreten. 2004 wurden 437 Mio. € Umsatz erzielt. Inzwischen hat sich das Unternehmen auch produktionstechnisch auf die geplante Expansion eingestellt. Im November des vergangenen Jahres wurde am Stammsitz in Rendsburg/Büdelsdorf eine…
Zur Startseite
Lesen Sie auch