diy plus

Vorzieheffekt

Die Sortimentsbaumschule BKN Strobel bietet seinen Kunden viele Sorten bereits vor dem Saisonstart

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Lebende Pflanzen in großen Mengen und uniformen Qualitäten – damit wird BKN Strobel in Verbindung gebracht. Die Sortimentsbaumschule mit Sitz in Holm sieht sich europaweit führend im Bereich Containerpflanzen und Rosen.
„Auch in unserem Geschäft ist es unerlässlich, kontinuierlich an Innovationen und neuen Ideen zu arbeiten“, sagt Geschäftsführer Hajo Steinmeyer. Gerade erst hat er wieder ein neues Gewächshaus mit 4.500 m² in Betrieb genommen und damit ein Stück mehr Unabhängigkeit vom Problem Nummer eins der Branche gewonnen: dem Wetter.
Diese Unabhängigkeit ist notwendig, um die Strategie der Schnelligkeit umzusetzen: „Raus aus dem Angebotszeitfenster“, formuliert Steinmeyer: Er will dem Handel vor dem üblichen Saisonstart schon Pflanzen und damit Umsatzpotenziale zur Verfügung stellen, wenn die Wettbewerber seiner Kunden sie noch nicht haben. So gelingt es BKN Strobel beispielsweise, zweijährige Rosen schon in der zweiten oder dritten Maiwoche anzubieten.
Freilich setzen die Natur und das Qualitätsverständnis des Unternehmens auch dieser Strategie ihre Grenzen, denn ein Credo in der Produktion in Holm lautet, nicht ausschließlich mit künstlicher Wärme und Licht zu arbeiten. Was beiliebe nicht heißt, dass man auf moderne Technik verzichtet: Ein Zentralrechner steuert über ein Glasfaserkabelnetz die Abläufe vom Öffnen der Fenster bis zur Kubikzentimeter-genauen Bewässerung.
Dafür hat das Unternehmen mit seinem Umzug an den neuen Standort im Jahre 2002 einen geschlossenen Wasserkreislauf geschaffen. Das gesamte Wasser sowohl aus natürlichen Niederschlägen als auch aus der Bewässerung wird in einem 39.000 m3 fassenden Teich aufgefangen – die Trinkwasserqualität wird bei Betriebsführungen schon mal durch ein frisch gezapftes Glas demonstriert.
Außer der Qualität muss auch der Service stimmen. Beispielsweise übernimmt BKN Strobel für einige seiner Handelskunden, die ihre sales reports übermitteln, die Bestandskontrolle und kommissioniert selbständig die Ware für die einzelnen Märkte.
Zur Strategie der Schnelligkeit gehört auch, Trends frühzeitig zu erkennen. So hat man Zwergobst für Terrasse und Balkon ins Sortiment genommen und dafür die neue Marke Obst-Zwerge mit Zwergäpfeln, -birnen, -kirschen, -nektarinen und -pfirsichen eingeführt.
„Auch Beerenobst kommt wieder zurück“, ist Steinmeyer überzeugt. Deshalb bietet das Unternehmen das Sortiment Früchtekorb mit verschiedenen Beerensträuchern im 2-Liter-Ecktopf an.
An der Früchtekorb-Präsentation lässt sich ein…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch