diy plus

Neue Köpfe braucht der Verband

Georg Rothacher ist neuer BHB-Präsident; der neue Verbandsvorstand präsentiert sich insgesamt personell stark verändert.

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Download: Neue Köpfe braucht der Verband (PDF-Datei)
Mit den Vorstandswahlen des Bundesverbandes Deutscher Heimwerker-, Bau- und Gartenfachmärkte e.V. am 22. November 2006 in Berlin geht eine Ära zu Ende. Nach 15 Jahren an der Spitze des Vorstandsgremiums übergab Manfred Maus sein Amt als BHB-Präsident an den neu gewählten Vorstandsvorsitzenden Georg Rothacher, Geschäftsführer der Toom Baumarkt GmbH, Köln.
BHB-Vorstand: Drei raus, fünf rein
Neben Georg Rothacher als Sprecher des Vorstandes gehören dem Gremium sechs weitere Mitglieder und damit zwei mehr als bisher an. Wie bereits im alten Vorstand ist Dr. Peter Breidenbach (bis zum 31. Dezember 2006 noch Geschäftsführer der Zeus GmbH & Co. KG, Soltau) erneut Stellvertretender Vorstandsvorsitzender und verantwortlich für Finanzen. Er wurde in sein Amt als kooptiertes Mitglied gewählt. Auch Manfred Valder (Vorstandsmitglied der Hornbach Baumarkt AG, Bornheim) verbleibt in seinem Amt. Erstmals und damit neu im Vorstand des BHB sind Dr. Ralf Bartsch (Sprecher der Geschäftsführung der Hammer GmbH, Porta Westfalica), Martin Essl (Vorstandsvorsitzender der Baumax AG, Wien), Dr. Josef Krapf (Vorstand der Baywa AG, München) sowie Wolfram Stroese (Vorstand Deutschland bei Obi, Wermelskirchen).
Zu den ersten Zielen, die sich der neue Vorstand gesetzt hat, erklärte Georg Rothacher: „Wir möchten die strategische Ausrichtung des Verbandes klar auf die Anforderungen und Bedürfnissen unserer Mitglieder ausrichten. In enger Abstimmung mit diesen werden wir in den nächsten Wochen die Marschroute festlegen und die Aufgaben formulieren.“
Ehrenpräsidentschaft für Manfred Maus
Gleichzeitig beschloss die BHB-Mitgliederversammlung, Manfred Maus zum ehrenpräsidenten des Verbandes zu wählen. Manfred Maus gehörte über 15 Jahre zu den treibenden Kräften im BHB und gab in dieser Zeit immer wieder neue Impulse für die Weiterentwicklung des Branchenverbandes. Aufmerksam und kritisch verfolgte er das Geschehen auf dem deutschen und internationalen DIY-Markt und meldete sich deutlich vernehmbar zu Wort, wenn es darum ging, die Interessen des Verbandes und seiner Mitglieder zu wahren. Gemeinsam mit seinen ebenfalls ausscheidenden Vorstandskollegen Karl-Albrecht Bruhns und Werner Diehl hat er ohne Zweifel den BHB geprägt und war auf unzähligen Veranstaltungen und Terminen dessen Repräsentant. Auch als Ehrenpräsident will und wird Manfred Maus die Branche im Blick behalten und immer dann zur Stelle sein, wenn sein Rat und seine Fachkenntnis…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch