diy plus

Automatisierung im Trend

Rademacher bietet Bau- und Heimwerkermärkten insbesondere automatische Gurtwickler an und liegt damit genau im Trend.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Download: Automatisierung im Trend (PDF-Datei) Der Markt für Sonnenschutz hat sich im vergangenen Jahr sehr positiv entwickelt. Mit ein Grund dafür war die zunehmende Motorisierung der Rollläden (siehe auch Marktbericht). „Ein Mehr an Komfort und Sicherheit sind für die meisten Verbraucher der Grund“, so Herbert Asmus, Key-Account-Manager bei der Firma Rademacher, „manuelle Gurtwickler gegen automatische Modelle auszutauschen.“ Zudem sieht Asmus in diesem Bereich reichlich Nachholbedarf. „Andere Länder in Europa sind hier schon wesentlich weiter.“ Die Rademacher Geräte-Elektronik GmbH & Co. KG in Rhede/ Westfalen wurde vor 40 Jahren gegründet und konzentrierte sich zunächst auf die Herstellung von elektronischen Bauteilen für die Elektroindustrie. Seit 1975 begann das Unternehmen auch verstärkt den Bereich Rollladenantriebe zu entwickeln. Heute werden für den Einzelhandel verschiedenste Automatisierungslösungen angeboten, darunter Antriebe und Steuerungssysteme für Rollläden, Markisen und Garagentore. „Eine unserer Stärken ist es“, so Asmus weiter, „dass sämtliche Produkte in Deutschland hergestellt werden.“ Über drei Produktionsstandorte verfügt das insgesamt 160 Mitarbeiter zählende Unternehmen derzeit: Im Werk I in Rhede werden Steuerungen gefertigt. Dort ist auch die Forschung und Entwicklung untergebracht. Im Werk II, ebenfalls in Rhede, werden Garagentor- und Rollladenantriebe hergestellt, und in Werk III in Dresden werden die Motoren produziert. Obwohl die Firma seit über zehn Jahren fest in der DIY-Branche etabliert ist, blieb das Geschäft vom Fachhandel dominiert. Doch gerade vom Vertrieb über Bau- und Heimwerkermärkte verspricht man sich in Zukunft weiteres Wachstum. „Wir prüfen derzeit unser Sortiment verstärkt daraufhin, welche Produkte sich für den Vertrieb über Baumärkte eignen“, betont Asmus. Bereits zum Standard zählt der „Rollo-Automat“, der in verschiedenen Ausführungen zur Verfügung steht. „Bei der Kaufentscheidung eines nachrüstbaren, automatischen Gurtantriebes sind Zugkraft und solide Bauweise neben den Komfortfunktionen die Hauptkriterien“, ist Asmus sich sicher. Entsprechend sei der nachrüstbare Gurtwickler ausgelegt. Da er einfach direkt gegen den manuellen Gurtwickler ausgetauscht werden könne, sei das Produkt zudem in wenigen Minuten installiert. Ein zentrales Produkt im Angebot von Rademacher sind die elektronischen Rohrmotoren, die Rademacher gelegentlich sogar nach China exportierte. Für dieses Produkt nimmt Rademacher die…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch