diy plus

Innovative Sicherheit

Die Themen Brandschutz und IT-Sicherheit stehen im Mittelpunkt des Interesses auf der Security in Essen.


 

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Innovative Sicherheit (PDF-Datei)
Über 1.100 Aussteller aus rund 50 Nationen werden zur Weltmesse Security 2008 vom 7. bis 10. Oktober dieses Jahres in Essen erwartet. Gezeigt wird ein facettenreiches Programm aus allen Bereichen der Prävention zur Kriminalitäts- und Brandbekämpfung. Mit einer Sonderveranstaltung widmet sich die Messe dem speziellen Themenschwerpunkt IT-Sicherheit. Weiter in den Fokus rückt der Brandschutz, der nun konzentriert und vielschichtiger präsentiert wird. Zu der Veranstaltung werden rund 40.000 Sicherheitsexperten aus etwa 80 Nationen in der Messe Essen erwartet.Die Aussteller zeigen unter anderem Kontroll- und Überwachungseinrichtungen, Brandmeldegeräte, Nahverteidigungsmittel, Kriminaltechnik, Möglichkeiten zum anlagentechnischen und baulichen Brandschutz sowie Dienst- und Schutzkleidung. Neben den weiterentwickelten Sicherheitskonzepten stehen auf der Security auch Themen für den Einsatz der Sicherheitstechnik im gewerblichen Bereich im Vordergrund. Dazu zählen der Bereich „Security over IP“, die Integration der klassischen Sicherheitstechnik in betriebliche Computernetze. Oder die vielfältigen Anwendungen der RFID-Technik, von der Produkt- bis zur Personenidentifikation bei der Waren- und Inventar-Sicherung und der Zutrittskontrolle. Auch die Nutzung biometrischer Methoden findet, nicht nur bei Pässen und Visa, zunehmend Anwendung. Umfassend ist außerdem das Messeangebot an technisch ausgereiften Produkten der Gefahrenmeldetechnik sowie der mechatronischen Sicherheit, insbesondere der Schließtechnik. Über aktuelle Themen der Sicherheitsbranche informiert die Veranstaltungsreihe „Security im Dialog“ vom 6. bis zum 8. Oktober. Jeden Tag haben die Vorträge des Fachkongresses einen anderen Schwerpunkt. Thema am 6. Oktober ist „Sicherheitsrisiken versus Unternehmenserfolg im globalen Markt“. Die Referenten am Eröffnungstag, dem 7. Oktober, widmen sich der zivilen Sicherheitsforschung. Um die Sicherheit im Mittelstand dreht sich der Kongress am 8. Oktober unter dem Titel „Know-how-Verlust: Der Mittelstand als Angriffsziel“.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch