diy plus

Industrie aktuell

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Downlaod: Industrie aktuell (PDF-Datei)
Energieverbrauch gesenktHenkel hat in den zurückliegenden fünf Jahren seinen Energieverbrauch um 21 Prozent gesenkt – den Wasserverbrauch um 15 Prozent und die Abfälle um 32 Prozent. Das sind die Ergebnisse der Henkel-Nachhaltigkeitsbilanz. Bis zum Jahr 2012 will das Unternehmen den Energieverbrauch um weitere 15 Prozent sowie den Wasserverbrauch und die Abfälle um jeweils weitere zehn Prozent pro Tonne Produktionsmenge senken.
Stärkung des KlebstoffgeschäftsHenkel hat die National Starch Geschäftsbereiche Adhesives (Klebstoffe) und Electronic Materials von Akzo Nobel übernommen. „Die Übernahme ist ein Meilenstein in unserer über 130-jährigen Unternehmensgeschichte und stellt die Weichen für das weitere profitable Wachstum von Henkel“, erklärt Prof. Dr. Ulrich Lehner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Henkel KGaA. Die beiden National Starch Geschäftsfelder wiesen im Jahr 2007 einen Umsatz von rund 1,83 Mrd. € aus. Der Kaufpreis beträgt rund 3,7 Mrd. €. Durch den Zusammenschluss soll der Umsatz des Unternehmensbereichs Adhesives Technologies auf rund 7,5 Mrd. € jährlich steigen. Henkel erwartet aus dem Zusammenschluss Synergien in Höhe von jährlich 240 bis 260 Mio. €. Das volle Synergiepotenzial soll ab 2011 realisiert werden.
Ausgezeichnetes DesignDas LED-Geo-System von Paulmann Licht ist mit dem international angesehenen Red Dot Award ausgezeichnet worden. In der Kategorie Produkt Design wurde es aus 3.203  eingereichten Arbeiten aus 51 Ländern ausgewählt. Geo ist ein puristisch gestaltetes LED-Baukastensystem. Es setzt sich aus dem Geo-Leuchtmittel und dem Seil-, Stangen- oder Spot-Basissystem zusammen.
LED vor dem DurchbruchPhilips rechnet mit einer rapide wachsenden Bedeutung von Leuchtdioden im professionellen Bereich, aber auch in der Allgemeinbeleuchtung. „Wir gehen davon aus“, sagte Rudy Provoost, CEO Philips Lighting, während einer Pressekonferenz des Unternehmens auf der Light & Building in Frankfurt, „dass die Marktakzeptanz und Verbreitung von LED-Lichtlösungen kurzfristig spürbar steigen wird.“ Philips, globaler Marktführer bei Lampen und Leuchten, rechnet damit, dass der Markt insbesondere für professionelle LED-Beleuchtungssysteme in den kommenden drei Jahren um jährlich mehr als 30 Prozent wachsen wird – von 700 Mio. € 2007 auf rund 1,5 Mrd. € 2010.
Boels feiert die 1.000Die Boels B.V., u. a. Spezialist für Vermietsysteme in der DIY-Branche, hat Mitte März 2008 im Toom Baumarkt in Löhne die…
Zur Startseite
Lesen Sie auch