diy plus

Bauelemente: Neuheiten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Bauelemente: Neuheiten (PDF-Datei)
Modulares Vordach-System XLPolymer hat seine Lightline-Produktfamilie mit dem modularen Vordach-System XL erweitert. Es besteht aus einem Basismodul (2.874 mm Breite) und aus einem Erweiterungsmodul (1.218 mm Breite). Die Dachausladung beträgt 1.420 mm. Mit dem Erweiterungsmodul kann das Vordach-System von 4.092 mm bis ins Unendliche erweitert werden. Mit seiner individuellen Breite ist das modulare Vordach-System ideal geeignet für Schaufensterfassa-den, große Eingänge, Übergänge und für viele weitere Anwendungsbereiche.www.polymergmbh.de
Schlösser und Beschläge im Umfeld von Fenstern und Türen Der Bereich Schlösser, Beschläge und Gebäudesicherheit präsentiert sich auf der Bau 2009 im Umfeld von Fenstern und Türen. Führende Unternehmen aus Deutschland und Europa zeigen ihre neuesten Trends auf einem zusammenhängenden Areal in den Hallen C3, C4 und B4. Das Fachpublikum findet Hersteller und Zulieferer in unmittelbarer Nachbarschaft. Die Bau 2009 findet vom 12. bis 17. Januar 2009 auf dem Gelände der Neuen Messe München statt.
Neue Maßstäbe bei Holz/AluDem Trend zu mehr Holz/Alu-Fenstern will Internorm gerecht werden. Die Varion-Fenster des Anbieters, der sich als führend in diesem Bereich in Europa versteht, wollen höchste Ansprüche erfüllen, sowohl bei Design als auch bei Funktionalität und Energieeffizienz. Thermoschaum und Dreifachverglasung sorgen für eine perfekte Dämmung, sparen so Energie und unterstützen aktiv den Klimaschutz. Daher besteht mit Varion-Fenstern auch Anspruch auf diverse Umweltschutzförderungen. Voll verdeckt liegende Beschläge erleichtern zudem die Reinigung, so der Anbieter weiter, und verbessern zusätzlich die Optik. Noch bessere Dämmwerte biete das Modell Varion 4 in der optionalen Vierfachverglasung: Diese Variante ist passivhaus-zertifiziert und besticht durch seine „rahmenlose“ Glasoptik nicht nur in der Funktion, sondern auch im Aussehen. www.internorm.com
Besserer Schutz Mehr als 22.500 Einbrüche in Häuser und Wohnungen hat die Kriminalstatistik im vergangenen Jahr verzeichnet. „Dass die Bemühungen der Langfinger so häufig von Erfolg gekrönt waren, lag nicht zuletzt an veralteten Fenstern und Balkon- oder Terrassentüren mit unzureichenden technischen Sicherungen“, meint der Geschäftsführer des Verbandes der Fenster- und Fassadenhersteller (VFF), Ulrich Tschorn. Dass man dagegen etwas unternehmen könne, beweisen rund 14.500 Fälle, in denen die Einbrecher erfolglos wieder abziehen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch