diy plus

DIY an einem geschichtsträchtigen Ort

In Augsburg eröffnete Bauhaus seinen neuesten Standort in Deutschland. Das Fachzentrum überzeugt u. a. durch seine exponierte Lage.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Download: DIY an einem geschichtsträchtigen Ort (PDF-Datei)
In Augsburg eröffnete Bauhaus seinen neuesten Standort in Deutschland. Das Fachzentrum überzeugt u. a. durch seine exponierte Lage. Willkommen in der wohl zweitältesten Stadt Deutschlands. Wenn denn 15. v. Chr. tatsächlich an den Flüssen Lech und Wertach durch augusteischen Befehl ein Legionslager angelegt wurde, aus dem sich dann um die Zeitenwende die Siedlung Augusta Vindelicorum entwickelte, dann trägt Augsburg diesen Titel wohl zu Recht (Trier ist allerdings, wenn auch vielleicht nur um ein lumpiges Jährchen, älter). Der Streit, wer mit welchem Recht sich als älteste deutsche Stadt bezeichnen darf, füllt Bände. Heute ist die mit gut 263.000 Einwohnern drittgrößte bayerische Stadt Sitz des Regierungsbezirks Schwaben – manch einer ist erstaunt, dass es im südöstlichen Bundesland neben den Bayern und Franken auch noch andere Volksstämme gibt. In einer so alten und gleichzeitig ja auch nicht unbedeutenden Stadt gibt es einiges zu modernisieren und zu renovieren. Bereits seit der frühen Unternehmensgeschichte ist Bauhaus mit dem Standort Augsburg eng verbunden. Das erste Bauhaus in Augsburg eröffnete 1971 in der Neuburger Straße und hatte 2.000 m² Verkaufsfläche. Es war der siebte Standort, den die Mannheimer bundesweit überhaupt eröffneten. Rund zehn Jahre später folgte das Haus in der Friedberger Straße mit rund 2.500 m², später – 1988 und 1992 – dann noch die drei Fachzentren Alter Postweg, Brixener Straße und Bahnhofstraße (Gersthofen). Pünktlich zum 1. Dezember 2008 ging das jüngste deutsche Bauhaus in Augsburg in der Südtiroler Straße an den Start. Einmalig: Der Markt hat quasi gleich zwei eigene Autobahnanschlüsse direkt vor seiner Tür und ist über die neu gebaute B 2 ideal zu erreichen. Die Verkaufsfläche umfasst 16.800 m² und bietet Platz für die Bauhaus üblichen 15 Fachabteilungen mit ihren mehr als 120.000 Artikeln. Der Markt wurde binnen sechsmonatiger Bauzeit und einer Einrichtungszeit von fünfundeinhalb Wochen eröffnet. Geschaffen wurden rund einhundert neue Arbeitsplätze (55 wurden von einem alten, geschlossen Standort übernommen) sowie 13 Ausbildungsplätze. Besonders stolz ist man bei Bauhaus auf drei Highlights im neuen Fachzentrum in der Südtiroler Straße: den Stadtgarten, die Bäderwelt sowie die Drive-In-Arena. Mit rund 3.600 m² Verkaufsfläche ist der Bauhaus-Stadtgarten die grüne Mitte des Fachzentrums. Zu jeder Jahreszeit werden auf einer gesonderten Aktionsfläche wechselnde…
Zur Startseite
Lesen Sie auch