diy plus

Kreatives Zentrum

Der Lichtanbieter Paulmann eröffnete in Springe sein neues Schulungs- und Präsentationszentrum. Damit will man insbesondere dem gesteigerten Kommunikationsbedarf zum Thema Licht gerecht werden.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Kreatives Zentrum (PDF-Datei)
Neue Technologien sind erklärungsbedürftig, auch wenn sie im Grund einfach nachzuvollziehen sind wie beispielsweise Energiesparlampen oder das Trend-Thema LED. Diesem gesteigerten Kommunikationsbedürfnis wollte Paulmann Rechnung tragen und startete im Mai 2008 mit dem Neubau des so getauften „Presentation & Training Center“. Im März dieses Jahres war es nun soweit und die 1.300 m² großen neuen Räumlichkeiten (Investitionssumme rund 1,5 Mio. €) wurden im Rahmen der Lichtwoche Sauerland erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Rund 120 Gäste konnte das Unternehmen während der sieben Tage dauernden Veranstaltung begrüßen. „Handelskunden haben hier die Möglichkeit, an Seminaren teilzunehmen oder auch die neuen Räumlichkeiten für Tagungen zu nutzen“, beschreibt Geschäftsführer Detlev Paulmann die Funktionen der neuen Räumlichkeiten. „Zudem können dort Lampen und Leuchten wie auch unterschiedlichste PoS-Präsentationen besichtig werden, die der Handel individuell auf der Fläche umsetzen kann“, so Paulmann weiter. Zu sehen ist in den modern und übersichtlich gestalteten Räumen unter anderem auch der neue PoS-Auftritt von Paulmann. Denn seit März präsentiert sich der Lampen- und Leuchtenhersteller mit einem neuen Look. Ein rotes „P“ schmückt zukünftig Produktverpackungen und verkaufsfördernde Maßnahmen wie Poster oder Broschüren für die Konsumenten. „Wir richten uns damit noch konsequenter am Endverbraucher aus“, erklärt Geschäftsführer Paulmann das neue Konzept. Klar strukturierte Informationen auf den Verpackungen sollen dem Käufer zudem die Orientierung am Regal erleichtern. „Ziel ist es mit unserer neuen Präsentation eine optimale Wertschöpfung für unsere Handelskunden auf der Verkaufsfläche zu erwirtschaften“, so Paulmann weiter. Die Umstellung auf den neuen Auftritt soll Schritt für Schritt erfolgen, beginnend mit den Leuchtmitteln. Auch hier konnte Paulmann seinen Gästen Neues vorstellen. Denn wie herkömmliche Leuchtmittel sind nun auch Energiesparlampen in allen klassisch dekorativen Oberflächen erhältlich. „Ob Eiskristall-, Gold-, Krokoeis-, Alabaster- oder als Kopfspiegel-Fassade bieten sie Einsatz in allen Leuchten“, erklärt Paulmann. Durch die extrem kleine Elektronik im Sockel seien die „Eco-Systems“-Leuchtmittel in allen Wand-, Decken- oder Kronleuchtern einsetzbar. Gerade Leuchten mit sichtbarer Lampe würden somit ins rechte Licht gesetzt und erzeugten eine wohnliche Atmosphäre. Zum Sortiment zählen 50…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch