diy plus

Zu guter Letzt

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Download: Zu guter Letzt (PDF-Datei)
In der Regel ist es ja durchaus üblich, seinen Unternehmensgeburtstag medial zu verbraten. Gut, das ist oft in erster Linie mit Werbekostenzuschüssen und Sonderboni verbunden, die den Lieferanten abgerungen werden. In der Vergangenheit kam es deshalb zu geradezu verqueren, ja künstlich definierten "runden" Unternehmensgeburtstagen. 10, 25, 50, 100 Jahre - das sind die üblichen kaufmännischen Firmengeburtstage, die gefeiert werden. An 30-, 40- oder 80-Jahr-Feiern hat man sich inzwischen auch schon gewöhnt. Vor Jahren wollte ein Baumarktbetreiber sogar seinen 121. Geburtstag zelebrieren (lassen). Bauhaus ist jetzt aber etwas völlig Neues eingefallen. 2010 wird der namhafte Baumarktbetreiber aus Mannheim bekanntlich (?) 50 Jahre alt. Doch bereits in diesem Jahr ließ man sich in einem Fachmagazin hoch leben. Ja, für was eigentlich? Für 49 Jahre Bauhaus oder für "demnächst 50 Jahre Bauhaus"? Anzeigenkunden reagierten irritiert: Wem bzw. für was wurde da jetzt eigentlich gratuliert? Doch besonders verwunderte, dass man von Bauhaus bisher noch gar nicht zur Kasse gebeten worden war. Das kommt dann wahrscheinlich erst 2010.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch